Navigieren auf Risch

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Baugesuchseingabe

Baugesuchseingabe

Kurzbeschrieb Baugesuchseingabe

Das Baugesuchsformular online ausfüllen und anschliessend via Post mit allen Beilagen einreichen. Sämtliche Pläne sind zusätzlich auf einer CD in PDF-Format einzureichen.

Baugesuchsformular (klein)
Baugesuchsformular (gross) 
Bauanzeige

Einzureichende Pläne, Anforderungen gemäss § 46 und 47 Verordnung zum Planungs- und Baugesetz des Kantons Zug

  • Der aktuelle Grundbuchplan oder Situationsplan muss mit Datum und Unterschrift vom Nachführungsgeometer versehen sein. Das neue Bauvorhaben ist rot einzuzeichnen und zu vermassen. Angaben über die Lage und die Abstände der Bauten gegenüber Strassen, Nachbargrundstücken und Gebäuden sind zu vermassen.
  • Die Grundrisspläne (Massstab 1:100) aller Geschosse sind detailliert zu vermassen insbesondere Treppenhäuser, Fluchtwege, Korridore, und Loggias und die Raumnutzung ist aufzuführen. Der Erdgeschossboden ist mit absoluter Meereshöhe sowie +/- 0.00 anzugeben.
  • In den Querschnittplänen (Massstab 1:100) aller Geschosse müssen das gewachsene und das neu gestaltete Terrain sowie die Stockwerk- und Raumhöhen und die First- und Gebäudehöhe eingetragen sein (effektive Höhenkoten). Der Erdgeschossboden ist mit absoluter Meereshöhe sowie +/- 0.00 anzugeben.
  • In den Fassadenplänen (Massstab 1:100) müssen das gewachsene und das neu gestaltete Terrain sowie die Stockwerk- und Raumhöhen und die First- und Gebäudehöhe eingetragen sein (effektive Höhenkoten). Der Erdgeschossboden ist mit absoluter Meereshöhe sowie +/- 0.00 anzugeben.
  • Dachaufsichten bei Flachdachgebäuden (Massstab 1:100).
  • Das Kanalisationsprojekt ist gemäss den VSA-Richtlinien zu erstellen. Die Kanalisationsleitung ist vom Gebäude bis zur Anschlussleitung einzutragen.
  • Der Umgebungsplan (Massstab 1:100) zeigt auf, wie die Gestaltung der Aussenräume geplant ist, bestehendes und neues Terrain, Mauern, Beläge, Bepflanzung (insbesondere Bäume: Bestand, Ersatz- und Neupflanzung), Höhenangaben und Schnitte bestehend und neu den relevanten Orten, Containerplatz sowie die Ver- und Entsorgung mit den zugehörigen Strassenplänen. Die Park- und Kinderspielplätze müssen aus den Plänen ersichtlich sein. Die Übergänge zum Nachbargrundstück müssen verständlich aufgezeigt werden.

Alle Pläne sind 4-fach einzureichen. Bei Baugesuchen ausserhalb der Bauzone 5-fach. Bei Veränderungen bestehender Bauten sind diese im Plan farblich wie folgt darzustellen: alte Bauteile grau, abzubrechende gelb und neue Bauteile rot.

Weitere Informationen

Aktuell RSS abonnieren

Fusszeile