Navigieren auf Steinhausen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Kampagne Respekt mit Pro Velo Zug

27.04.2018
Infos zur Kampagne Respekt mit Pro Velo Zug
Bild Legende:

Diesen Frühling führt Pro Velo Zug zusammen mit den Talgemeinden erneut eine Sensibilisierungskampagne durch. Nachdem Plakate im letzten Jahr erfolgreich und über die Kantonsgrenze hinweg zu Fuss Gehende und Velofahrende zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf Mischverkehrsflächen wie Rad-/Fusswegen und städtischen Plätzen aufforderte, geht es jetzt um das Zeichen geben beim Richtungswechsel.

Autofahrende und Velofahrende sollen wieder mehr miteinander kommunizieren. Beide geben immer weniger Zeichen im immer dichteren und hektischeren Verkehr.
Pro Velo Zug ergreift hier die Initiative, weil bei einem Unfall, der auf fehlende Zeichengebung zurückzuführen ist, die Zweiradfahrer weitaus gravierender betroffen sein können.

Der Appell der Sicherheitsverantwortlichen der teilnehmenden Gemeinden und der Pro Velo Zug lautet deshalb:

Vorausschauend und konzentriert fahren. Vor einem Richtungswechsel mit den anderen Verkehrsteilnehmern in Blickkontakt treten und deutlich Zeichen geben. Erst dann einspuren und abbiegen oder anhalten und kreuzen.

Insgesamt 50 Plakate werden wieder in den Gemeinden Risch Rotkreuz, Hünenberg, Cham, Steinhausen, Baar und in der Stadt Zug an neuralgischen Punkten aufgestellt. Die Kampagne startet Anfang Mai und wird zwei Monate, bis zu den Sommerferien dauern.

Weitere Informationen

hidden placeholder

leer

Fusszeile