Navigieren auf Steinhausen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Liegenschaft Goldermattenstrasse 25

23.03.2018
Infos zum GEWOBA Projekt an der Goldermattenstrasse 25

Der Gemeinderat Steinhausen hat das Grundstück Nr. 330 an der Goldermattenstrasse an die Wohnbaugenossenschaft GEWOBA ZUG im Baurecht abgetreten. Die GEWOBA wird auf diesem Grundstück ein neues Mehrfamilienhaus mit insgesamt neun preisgünstigen Kleinwohnungen realisieren.

Das Mehrfamilienhaus an der Goldermattenstrasse 25 ist im Eigentum der Einwohnergemeinde Steinhausen und wurde 1959 erstellt. Der bauliche und energetische Zustand ist mittlerweile sehr schlecht, weshalb sich der Gemeinderat nach intensiven Abklärungen für einen Ersatzneubau entschieden hat. Die Idee war, das Grundstück im Baurecht einer Wohnbaugenossenschaft abzutreten, die preisgünstigen Wohnraum realisieren wird.

Die Genossenschaft für gemeinnützigen Wohnungsbau (GEWOBA) zeigte grosses Interesse an der Idee des Gemeinderates, so dass im Frühjahr 2018 ein entsprechender Baurechtsvertrag mit einer Laufzeit von 100 Jahren vereinbart wurde. Die GEWOBA strebt ausdrücklich die Realisierung von Wohnungen gemäss Vorgaben der kantonalen Wohnbauförderung an. Es ist daher mit tiefen Mietzinsen zu rechnen.

Die Mieterinnen und Mieter der Liegenschaft wurden an einer Informationsveranstaltung von der Gemeinde sowie der GEWOBA über den abgeschlossenen Baurechtsvertrag sowie den bevorstehenden Rück- und Neubau informiert. Gleichzeitig wurden sie über die bevorstehende Auflösung der Mietverhältnisse frühzeitig in Kenntnis gesetzt. Die Gemeinde wird die Mieterinnen und Mieter bei der Suche nach neuen Wohnungen aktiv unterstützen.

Das geplante Projekt der GEWOBA sieht je drei Studios, drei 2-Zimmerwohnungen und drei 3-Zimmerwohnungen mit dazugehörigen grosszügigen, gemeinschaftlich zu nutzenden Räumlichkeiten und Aussenbereichen vor. Die neuen Kleinwohnungen sind raumoptimiert geplant und die Grundrisse so konzipiert, dass sie den künftigen Bedürfnissen angepasst werden können. Grosse Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss und eine grosszügige Gartenanlage fördern bewusst den Gemeinschaftsgedanken und kompensieren die minimierten Wohnflächen und die bewusst weggelassenen Balkone. Mit diesem Projekt für generationendurchmischtes und betont gemeinschaftliches Wohnen geht die GEWOBA einen wichtigen Schritt in Richtung zukunftsweisende, moderne Wohnformen.

Anfang Mai 2018 wird die ordentliche Generalversammlung der GEWOBA über die Genehmigung des Neubauprojektes entscheiden. Verläuft alles nach Plan, so soll das bestehende Gebäude Anfang 2019 rückgebaut und anschliessend mit dem Neubau begonnen werden. Ab Juni 2020 sollten dann die neuen Wohnungen bezugsbereit sein.

Kontaktpersonen:
Gemeinde Steinhausen Genossenschaft für gemeinnützigen Wohnungsbau GEWOBA
Andreas Hürlimann, Gemeinderat Urs Niederberger, Präsident
Bahnhofstrasse 3 General-Guisan-Strasse 22
6312 Steinhausen 6300 Zug
041 748 11 29 079 271 61 67

Weitere Informationen

hidden placeholder

leer

Fusszeile