Navigieren auf Steinhausen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Pandemie Covid-19

Informationen zur Pandemie Covid-19 - Coronavirus

Massnahmen des Bundes

Neue Lockerungen ab dem 19. April 2021

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 14. April 2021 folgende Lockerungen verkündet:

Restaurants und Bars können ihre Terrassen wieder öffnen:

  • Es gilt eine Sitzpflicht und die Maske darf nur während der Konsumation abgelegt werden.
  • Pro Tisch sind maximal vier Personen erlaubt.
  • Von sämtlichen Person müssen die Kontaktdaten erhoben werden.
  • Zwischen den Tischen muss ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder eine Abschrankung angebracht werden.

Diskotheken und Tanzlokale bleiben geschlossen. Weil viele Gastrobetriebe mit dieser Regelung noch nicht kostendeckend wirtschaften können, wird die wirtschaftliche Unterstützung der Gastrobranche wie bisher fortgeführt.

Öffentlich zugängliche Einrichtungen und Betriebe dürfen wieder öffnen:
Damit sind auch Zoos und botanische Gärten wieder vollständig zugänglich. In Innenräumen muss immer eine Maske getragen und der erforderliche Abstand eingehalten werden. Der Innenbereich von Wellnessanlagen und Freizeitbädern bleibt hingegen geschlossen.

Veranstaltungen mit Publikum sind mit Einschränkungen wieder möglich:

  • Die maximale Anzahl Besucherinnen und Besucher ist beschränkt auf 100 Personen draussen – etwa für Fussballspiele oder Open-Air-Konzerte – und 50 Personen drinnen – etwa für Kinos, Theater oder Konzerte.
  • Zusätzlich gilt eine Beschränkung auf maximal ein Drittel der Kapazität des Veranstaltungsorts.
  • Es gilt eine Sitzpflicht und die Maske muss immer getragen werden.
  • Zwischen den Besucherinnen und Besuchern muss jeweils ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten oder ein Sitz freigelassen werden.
  • Konsumation ist verboten und von Pausen ist abzusehen.  

Andere Veranstaltungen - Maximal 15 Personen:
Mit dem Öffnungsschritt sind neben den bereits zulässigen privaten Veranstaltungen und den sportlichen und kulturellen Aktivitäten auch andere Veranstaltungen mit bis zu 15 Personen erlaubt. Dies betrifft beispielsweise Führungen in Museen, Treffen von Vereinsmitgliedern oder andere Veranstaltungen im Unterhaltungs- und Freizeitbereich. Auch hier gilt Masken- und Abstandspflicht.


Sport und Kultur: Aktivitäten für Erwachsene bis zu 15 Personen
Die Vorgaben für sportliche und kulturelle Aktivitäten werden neu auch für Erwachsene im Amateurbereich gelockert, für Einzelpersonen oder für Gruppen mit bis zu 15 Personen. Auch Wettkämpfe sind unter diesen Voraussetzungen wieder erlaubt. Draussen muss dabei entweder eine Maske getragen oder der erforderliche Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden. In Innenräumen muss grundsätzlich sowohl die Maske getragen als auch der Abstand eingehalten werden. Es sind jedoch Ausnahmeregelungen vorgesehen für Aktivitäten, bei welchen keine Maske getragen werden kann, etwa beim Ausdauertraining in Fitnesszentren oder beim Singen im Chor. In diesen Ausnahmefällen gelten strengere Abstandsvorgaben.

Sportarten mit Körperkontakt sind in Innenräumen weiterhin nicht erlaubt, im Aussenbereich weiterhin nur, wenn eine Maske getragen wird. Es wird weiterhin empfohlen, sportliche und kulturelle Aktivitäten nach draussen zu verlegen und sich vor Veranstaltungen, sportlichen und kulturellen Aktivitäten testen zu lassen.

Präsenzunterricht an Hochschulen und in Weiterbildungen:
Der Präsenzunterricht ist auch ausserhalb der obligatorischen Schule und der Sekundarstufe II eingeschränkt wieder möglich, also insbesondere an Hochschulen und in der Erwachsenenbildung. Es gilt eine Beschränkung auf maximal 50 Personen und eine Kapazitätsbegrenzung auf ein Drittel der Räumlichkeit, ebenso Masken- und Abstandspflicht. 

Testoffensive: Keine Quarantäne für Unternehmen 
Für Mitarbeitende von Unternehmen, die über ein Testkonzept verfügen und der vor Ort tätigen Belegschaft mindestens einmal pro Woche Testungen anbieten, entfällt bei ihrer beruflichen Tätigkeit die Kontaktquarantäne.  

Geimpfte Bewohner von Alters- und Pflegeheimen: Die Maskenpflicht kann aufgehoben werden.
Für geimpfte Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen können die Heime die Maskenpflicht aufheben. Dies gilt auch für Bewohnerinnen und Bewohner, die von einer Covid-19 Infektion genesen sind.  

Eigenverantwortung bleibt wichtig. Vor einer Ansteckung schützen Sie sich am besten, indem Sie die Hände regelmässig mit Seife waschen und Abstand halten. Befolgen Sie daher weiterhin zusätzlich die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG. Das Coronavirus soll sich nicht stärker verbreiten.

Dokumente
Typ Titel Bearbeitet Grösse
Plakat BAG "so schützen wir uns" 25.02.2021 4.2 MB
Plakat BAG neue Massnahmen per 19.04.2021 14.04.2021 396.6 KB

Covid-19-Impfung im Kanton Zug

Seit dem 11. Januar 2021 ist das Corona-Impfzentrum des Kantons Zug in Betrieb. 
Es befindet sich auf dem Spinnereiareal in Baar und wird gemeinsam durch das Zuger Kantonsspital und die Hirslanden AndreasKlinik betrieben.

Anfahrt: Buslinien 3, 31 und 32 bis Haltestelle Paradies. Parkplätze sind vorhanden. 

Das Impfzentrum steht nur für Personen mit Wohnsitz im Kanton Zug und nach Voranmeldung offen. Die Voranmeldung können Sie unter www.corona-impfung-zug.ch vornehmen. Personen der aktuellen Impfgruppe können sich auch anmelden, wenn bereits alle Impftermine ausgebucht sind. Dazu gehören momentan alle Personen, die über 65 Jahre alt sind, Personen mit chronischen Erkrankungen sowie Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt.

Das Impfzentrum ist an sieben Tagen pro Woche zwischen 07.00 und 21.00 Uhr geöffnet . Für Hilfestellung zur Anmeldung wählen Sie die Termin-Hotline 041 531 48 00. Diese ist an sieben Tagen die Woche von 09.00 - 12.00 Uhr und von 13.00 - 18.00 Uhr besetzt. Für alle Fragen zur Covid-19-Impfung steht die Infoline des Bundesamts für Gesundheit (BAG) unter 058 377 88 92 täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr zur Verfügung.

Massnahmen Steinhausen

Der Gemeinderat hat zur Bewältigung der Herausforderungen der Pandemie in Steinhausen die Führungsgruppe Covid-19 eingesetzt. Diese setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Hans Staub, Gemeindepräsident, Esther Rüttimann, Vizepräsidentin, Markus Amhof und Christoph Zumbühl, Gemeinderäte, Marcel Gaido, Leiter Gemeindeführungsstab, Daniel Magne, Sekretär Gemeindeführungsstab, Pascal Bianchi, Leiter Sicherheit und Bevölkerungsschutz, Andreas Kalt, Gemeindeschreiber. Aktuell gilt Folgendes:

  • Die Verwaltung im Rathaus ist wieder normal geöffnet. Wir empfehlen Ihnen, einen Termin zu vereinbaren oder Ihr Anliegen per Telefon oder E-Mail zu klären.
  • Im Schulsekretariat gelten die gewohnten Öffnungszeiten.
  • Die Bibliothek und die Ludothek sowie der Lesesaal der Bibliothek sind geöffnet.
  • Der Jugendtreff im Zentrum Chilematt ist geöffnet.

Für alle Einrichtungen gelten die Vorgaben des Bundes in der Covid-19-Verordnung besondere Lage vom 19. Juni 2020 (Stand: 19. März 2021). In allen öffentlich zugänglichen Innenräumen gilt eine generelle Maskentragpflicht. 

Wir bitten alle Kundinnen und Kunden, zu ihrem eigenen Schutz und dem Schutz ihrer Umgebung bei einem allfälligen Besuch der gemeindlichen Einrichtungen die Hygienemassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und die Schutzkonzepte zu beachten. 

Dokumente Gemeinde
Typ Titel Bearbeitet Grösse
Schutzkonzept Gemeinde Steinhausen 05.11.2020 2.6 MB

Öffentliche Räume

Ab Montag, 19. April 2021 dürfen öffentliche Einrichtungen und Betriebe wieder öffnen. 

In allen öffentlichen Innenräumen gilt Maskenpflicht und der erforderliche Abstand muss eingehalten werden. Die Sportanlagen im Freien sind mit Maske oder Abstand und begrenzter Kapazität zugänglich.

In der Beilage finden Sie die aktuellen Schutzkonzepte zu den öffentlichen Räumen und den Sportanlagen. 

Schule und Kinderbetreuung

Der Schulbetrieb erfolgt in Vollklassen. Es gelten die Vorgaben des Kantons Zug. Für Erwachsene und Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I gilt eine Maskentragpflicht.

Die schulergänzende Kinderbetreuung "Schule plus" wird uneingeschränkt angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Schule Steinhausen.

Entsorgung - Ökihof

Die Kehrichtentsorgung erfolgt wie gewohnt. Der Ökihof ist zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet. Es dürfen sich maximal 15 Personen gleichzeitig im Ökihof aufhalten. Es gilt eine Maskentragpflicht. Bitte beachten Sie die Hygienemassnahmen des Bundes und die Anweisungen des Ökihof-Personals. Aktuelle Informationen sind auf der Website des Zweckverbands der Zuger Einwohnergemeinden für Bewirtschaftung von Abfällen (ZEBA) erhältlich.

Dokumente
Typ Titel Bearbeitet Grösse
Maskenpflicht im Ökihof 20.10.2020 167.3 KB
Medienmitteilung korrekte Entsorgung der Selbsttests 14.04.2021 41.5 KB

Weitere Informationen

Fusszeile