Navigieren auf Steinhausen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Freiwilligenarbeit

Computeria, Freiwilligenarbeit, freiwillig mitenand, Nachbarschaftshilfe
Logo freiwillig mitenand
Bild Legende:

Corona-Krise: Zentrale Koordinationsstelle Nachbarschaftshilfe im Kanton Zug

Stand: 20.03.2020

Die Ausbreitung des Coronavirus und die in diesem Zusammenhang verhängten Massnahmen von Bund und Kanton haben einen grossen Einfluss auf das gesellschaftliche Leben in Städten und Gemeinden. Um die Bevölkerung möglichst vor einer Ansteckung zu schützen, sollen Menschen, insbesondere die definierten Risikogruppen, möglichst zu Hause bleiben. Die elf Einwohnergemeinden des Kantons Zug setzen deshalb auf Nachbarschaftshilfe und möchten diese koordiniert und tatkräftig wirken lassen. Besonders ältere Menschen, die alleine leben, können jetzt verunsichert sein und fragen sich, wie sie ganz normale Botengänge anpacken sollen. Insofern spielt die Nachbarschaftshilfe in den Gemeinden jetzt eine besonders wichtige Rolle. Deshalb sollen Personen, die auf Hilfe angewiesen sind aber auch gesunde Menschen, die nicht zur Risikogruppe gehören und unter gebotener Vorsicht helfen möchten, eine zentrale Anlaufstelle erhalten. Die zentrale Koordinationsstelle für Nachbarschaftshilfe ist eine Kooperation aller Zuger Gemeinden mit Lead der Sovoko sowie Unterstützung zahlreicher sozialer Institutionen und Organisationen.

Kontaktformular und Erreichbarkeit:

Alle, die Hilfe suchen oder anbieten möchten, können sich via Kontaktformular bei der zentralen Koordinationsstelle melden.

Erreichbar ist die Stelle auch telefonisch unter 041 723 89 60 (Montag - Freitag, 8.00 bis 17.00 Uhr).

Hilfe und Koordination durch Mitarbeitende Jugendarbeit Steinhausen:

Die Mitarbeitenden der Jugendarbeit Steinhausen Simone Allenspach, 041 748 11 86 und Dustin Maith, 041 748 11 87 helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter. Sie sind auch unter jugendarbeit@steinhausen.ch erreichbar.

Angebot "freiwillig mitenand", Computeria und Tablet-Treff

"Freiwillig mitenand" vermittelt an die Koordinationsstelle und das Team Jugendarbeit. Bei Fragen können Sie Geni Meienberg und Heidi Scharpf anrufen, sie bilden zusammen das Koordinationsteam von "freiwillig mitenand":

    • Per Telefon jeweils montags von 09.00 - 12.00 Uhr unter 079 798 70 83
    • Per Mail:


    Die persönliche Beratung jeweils am Donnerstag in der Bibliothek Steinhausen wird vorerst bis Ende Mai 2020 nicht mehr angeboten.

    Der Tablet-Treff und das Angebot der Computeria fallen bis Ende Mai 2020 ebenfalls aus.

    Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln des BAG, diese sind zwingend einzuhalten.

    Weitere Informationen

    Kontakt

    Freiwillig mitenand Telefon 079 798 70 83

    Fusszeile