Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Veranstaltungen

Regeln für die Durchführung von Veranstaltungen unter 1000 Personen

Zertifikatsausweitung

Am 8. September 2021 beschloss der Bundesrat die Zertifikatsausweitung. Diese gilt seit dem 13. September 2021 und ist voraussichtlich am bis 24. Januar 2022 befristet.

Zertifikatsausweitung in öffentlich zugänglichen Einrichtungen

Ab Montag, 13. September 2021 wird die Zertifikatspflicht auf weitere Bereiche ausgeweitet:

  • Innenbereiche von (Hotel-)Bars und Restaurants
  • Freizeit-, Sport und Unterhaltungsbetriebe, wie Theater, Kinos, Casinos, Schwimmbäder, Museen, Zoos etc.
  • Veranstaltungen im Innenbereich (Konzerte, Sportveranstaltungen, Vereinsanlässe, Privatanlässe wie Hochzeiten ausserhalb von Privaträumen).

Ausgenommen von dieser Regelung sind:

  • Veranstaltungen unter 30 Personen, bei denen sich die teilnehmenden Personen alle kennen und die in abgetrennten Räumlichkeiten in beständigen Gruppen durchgeführt werden (z.B. Sporttrainings oder Musikproben).
  • Religiöse Veranstaltungen, Bestattungsfeiern, Veranstaltungen im Rahmen der üblichen Tätigkeit und der Dienstleistungen von Behörden, Treffen etablierter Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung mit unter 50 Personen; für diese Anlässe gilt u.a. Maskenpflicht im Innern mit Kontaktdatenerhebung.
  • Ganz ausgenommen bleiben Treffen von Parlamenten und Gemeindeversammlungen.

Veranstaltungen mit mehr als 1'000 Personen gelten als Grossveranstaltungen, sind zertifikatspflichtig und benötigen zudem eine Bewilligung der Zuger Polizei.

Erhebung von Kontaktdaten in Diskotheken und Tanzlokalen
Diskotheken und Tanzlokale müssen bei Personen ab 16 Jahren den Zugang auf Personen mit einem Zertifikat beschränken und die Kontaktdaten der Gäste erheben. Dies, damit das Contact Tracing effizient die betroffenen Personen kontaktieren kann, für den Fall, dass sich trotz Zertifikatspflicht eine im Nachgang positiv auf Covid-19 getestete Person z.B. in einer Disko befindet.

Veranstaltungen ohne Covid-Zertifikat

Für Veranstaltungen im Aussenbereich, an denen der Zugang nicht auf Personen mit einem Covid-19- Zertifikat beschränkt wird, gilt:

  • Besteht für die Besucherinnen und Besucher eine Sitzpflicht, so dürfen höchstens 1000 Besucherinnen und Besucher eingelassen werden.
  • Stehen den Besucherinnen und Besuchern Stehplätze zur Verfügung oder können sie sich frei bewegen, so dürfen höchstens 500 Besucherinnen und Besucher eingelassen werden.
  • Die Einrichtung ist höchstens zu zwei Dritteln ihrer Kapazität besetzt.
  • Die Besucherinnen und Besucher tanzen nicht.

Alle Veranstaltungen im Innenbereich unterliegen der zwingend der Zertifikatspflicht. Für Veranstaltungen in Innenräumen kann jedoch auf die Zertifikatspflicht verzichtet werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Die maximale Anzahl Personen, seien es Besucherinnen und Besucher oder Teilnehmende, beträgt 30.
  • Es handelt sich um eine Veranstaltung eines Vereins oder einer anderen beständigen Gruppe, deren Mitglieder dem Organisator bekannt sind.
  • Die Einrichtung ist höchstens zu zwei Dritteln ihrer Kapazität besetzt.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske nach Artikel 6 wird befolgt; zudem wird der erforderliche Abstand nach Möglichkeit eingehalten.
  • Es werden keine Speisen und Getränke konsumiert.

Private Veranstaltungen

An private Veranstaltungen in Innenräumen dürfen maximal 30 Personen teilnehmen. Trifft man sich im Freien (aber nicht in öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben) im Familien- und Freundeskreis, sind bis 50 Personen erlaubt. Kinder werden mitgezählt. Als private Veranstaltung gelten solche, die auf Einladung hin im Familien- und Freundeskreis durchgeführt werden. Dazu gehören auch Partys in einer Wohngemeinschaft oder in einer anderen privaten Räumlichkeit, die auf Einladung organisiert werden.

Es muss kein Schutzkonzept erarbeitet werden, jedoch gilt Art. 4: Jede Person beachtet die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zu Hygiene und Verhalten in der Covid-19-Epidemie.

Geltungsbereich

Personen unter 16 Jahren müssen kein Covid-Zertifikat vorweisen.

Definition: Veranstaltungen

Eine Veranstaltung ist ein Anlass, der zeitlich begrenzt ist und in einem definierten Raum oder Perimeter stattfindet. Eine Veranstaltung hat einen definierten Zweck und eine Programmfolge. Zudem ist davon auszugehen, dass eine Darbietung vor Zuschauerinnen und Zuschauer stattfindet bzw. sich Besucherinnen und Besucher während längerer Zeit am gleichen Ort aufhalten (wie im Theater, an Konzerten, Kongressen, Religionsfeiern und Sportwettkämpfen), oder dass sich die Teilnehmenden aktiv beteiligen (wie bei Breitensportanlässen).

Zulässige Anzahl Personen

Zur maximal zulässigen Anzahl Personen zählen die Besucherinnen und Besucher sowie die teilnehmenden Personen wie an einem Wettkampf beteiligte Sportlerinnen und Sportler, oder an einem kulturellen Anlass auftretende Künstlerinnen und Künstler. Nicht zur maximalen Teilnehmerzahl zählen hingegen Mitarbeitende des Organisators sowie freiwillige Helferinnen und Helfer. Bei Veranstaltungen, die mehrere Tage dauern, gilt die Mindestzahl für die Anzahl Personen, die täglich vor Ort sind.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch