Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Projekte

Projekt, innovativ, Qualität, Evaluation, evaluieren, psychische Gesundheit, Partizipation, Forschung, Jugendliche, kennsch es, Alles bestens, Schulklassen, sensibilisieren, Information, Schularzt, Schulärztin, Dienst, Reihenuntersuchung, Oberstufe, Untersuch, Vorbereitungslektion, Kanton Zug, Prävention, Kinder, Jugendgesundheit, Fragebogen, Gesundheit, Gespräch, Schülerin, Schüler, SU VL, Beziehung, Fachperson, Optimierung, Prozess, sozial, Kompetenz, Sozialkompetenz, Erwachsen, jung, Entwicklung, Entwicklungsaufgabe, Aufgabe, Gruppe, Kurs, Gruppenkurs, Pilotphase, Suchtberatung,

Neben den Workshops und weiteren Dienstleistungen, führen wir diverse Projekte durch, welche auf dieser Seite kurz beschrieben sind. 

Innovation und Qualität sind uns ein Anliegen, deshalb stossen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten neue Projekte an und evaluieren bestehende Angebote und Dienstleistungen.

Partizipatives Jugendforschungsprojekt

kennsch-es
Bild Legende:

Was tun Jugendliche, um psychisch gesund zu bleiben? Dieser Frage gingen wir zusammen mit 14- bis 18-jährigen Zuger Jugendlichen in einem partizipativen Forschungsprojekt nach. Mit der Kampagne «Kennsch es?» (www.kennsch-es.ch) und dem Workshop «Alles bestens? Glücklich und gesund – so schaffst du das!» für Schulklassen werden Jugendliche für das Thema Psychische Gesundheit sensibilisiert.

Mehr Informationen zum partizipativen Jugendforschungsprojekt finden Sie in der Projektzusammenfassung oder im Schlussbericht.

Aus dem Projekt entstand der wissenschaftliche Artikel «Partizipative Angebotsentwicklung in einem Amt für Gesundheit», welcher am 28. Januar 2021 in der Zeitschrift Gesundheitsförderung und Prävention (Springer Verlag) publiziert wurde.

Evaluation Schulärztliche Dienste

Im Jahr 2015 wurden die Schulärztlichen Dienste, insbesondere die 3. Reihenuntersuchung im 2. Oberstufenjahr neu organisiert. Vor dem Schulärztlichen Untersuch wird eine Vorbereitungslektion (SU-VL) in allen 2. Oberstufenschulklassen des Kantons Zug von einer Präventionsfachperson der Kinder- und Jugendgesundheit durchgeführt. Dabei wird über das Thema Gesundheit diskutiert und die Schülerinnen und Schüler füllen einen Fragebogen aus. Das Auswertungsblatt des Fragebogens dient den Schulärzten und Schulärztinnen als Grundlage für das Gespräch mit den Schülerinnen und Schüler.

Nun wird dieses Vorgehen evaluiert. Die Evaluation soll Aufschluss über den Einfluss der SU-VL auf die Beziehung zwischen der schulärztlichen Fachperson und den Jugendlichen während der schulärztlichen Untersuchung sowie Hinweise zur Weiterentwicklung und Optimierung des Prozesses geben.

Mehr Informationen zur Evaluation der Schulärztlichen Dienste finden Sie hier.

Entwicklung des Gruppenkurses «Soziale Kompetenzen»

Die Aneignung sozialer Kompetenzen ist im jungen Erwachsenenalter eine wichtige Entwicklungsaufgabe. Es ist wichtig, dass junge Menschen wissen, wie sie soziale Beziehungen knüpfen und aktiv gestalten, sich durchsetzen können sowie eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen und äussern. Diese Fertigkeiten sollen im Gruppenkurs «Soziale Kompetenzen» gefördert werden, welcher in einer Pilotphase getestet und anschliessend evaluiert wird.

Der Kurs wird von der Kinder- und Jugendgesundheit und der Suchtberatung auf Basis des Gruppentrainings Soziale Kompetenz (Hinsch & Pfingsten, 2015) entwickelt und richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren. Es ist ein Gruppenkurs mit maximal 8 Jugendlichen, bei dem verschiedene Themen wie Problemlösung, Empathie sowie Selbstkontrolle mit unterschiedlichen Methoden aufgegriffen werden.

Genauere Informationen zum Gruppenkurses «Soziale Kompetenzen» folgen.

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch