Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Schulärztliche Reihenuntersuchungen

Die schulärztliche Untersuchung der Schülerinnen und Schüler findet dreimal statt: Im Kindergarten, im 5. und 8. Schuljahr. Der Schwerpunkt der Untersuchungen liegt bei der Erfassung von schulrelevanten Beeinträchtigungen und der Kontrolle der durchgeführten Impfungen. Zur Vorbereitung der Jugendlichen auf die schulärztlichen Reihenuntersuchungen in der 2. Oberstufe besuchen Präventionsfachpersonen der Abteilung Kinder- und Jugendgesundheit die Klassen während einer Schullektion.

Um Risiken und gesundheitliche Gefährdungen bei Kindern und Jugendlichen frühzeitig zu erkennen und notwendige Massnahmen einzuleiten, werden die schulärztlichen Reihenuntersuchungen durchgeführt. Diese finden dreimal statt: Im Kindergarten, im 5. und 8. Schuljahr.

Die Schulärztin / Der Schularzt
Die Untersuchungen werden von Schulärztinnen und Schulärzten durchgeführt, welche von der Gemeinde dafür bezeichnet werden. Sie unterstehen der Schweigepflicht. Im Sinne einer betriebsärztlichen Tätigkeit beraten sie Schulbehörden, Schulleitungen und Lehrpersonen sowie Eltern und Jugendliche bei Fragen rund um die Gesundheit und helfen mit, den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule gesundheitsförderlich umzusetzen.

Die fachliche Verantwortung liegt bei Dr. med. Hanspeter Kläy Stv. Kantonsarzt.

Vorsorge-Untersuchung
Bei den Untersuchungen wird ein allgemeiner Eindruck erfasst. Zudem werden Grösse und Gewicht, Sehvermögen, Haltung und Skelett sowie der Impfstatus überprüft. Je nach Alter werden die Untersuchungen mit einer Beurteilung der Motorik, Herz und Lunge, Blutdruck und Puls ergänzt.

Persönliches Gesundheitsgespräch
Auf der Oberstufe erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit für ein persönliches Gesundheitsgespräch. Dabei wird Wert auf das Ansprechen von Themen aus dem Bereich Prävention und Gesundheitsförderung gelegt (Wohlbefinden, Suchtverhalten, Sexualität, Bewegung/Sport).

Vorbereitungslektion und Fragebogen in der 2. Oberstufe
Zur Vorbereitung der Jugendlichen auf das Gespräch mit der Schulärztin bzw. dem Schularzt werden die Klassen von den Fachpersonen der Abteilung Kinder- und Jugendgesundheit vom Amt für Gesundheit besucht. Dabei kommen Themen, welche Jugendliche häufig beschäftigen sowie verschiedene Anlaufstellen zur Sprache.
In einem anonymen Fragebogen setzen sich die Jugendlichen mit ihrer eigenen Gesundheit auseinander. Aus dem Fragebogen resultiert ein Auswertungsblatt, welches zum Termin bei der Schulärztin bzw. dem Schularzt mitgebracht wird und als Gesprächsgrundlage dienen kann.
Unter den Downloads finden Sie ein Merkblatt mit weiteren Informationen dazu.

Schulzahnärztlicher Dienst und Schulzahnpflege
Den schulzahnärztlichen Dienst und die Tätigkeit der Schulzahnpflegeinstruktorinnen und -instruktoren regeln die Gemeinden.

Impfungen
Informationen zum Impfwesen und Impfungen

Schweizerischer Impfplan

Impfausweise
Impfausweise bestellen (für Ärztinnen und Ärzte)

Ärztliche Schülerkarten
Diese können von Schulen direkt bei der Druckerei Kalt bezogen werden: www.kalt.ch / Tel: 041 727 26 26

Informationen zum Schulrecht
Schulrechtliche Informationen rund um die schulärztliche Untersuchung sowie den Schulzahnärztlichen Dienst finden Sie hier.

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

KONTAKT

Fusszeile

Deutsch