Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Impfwesen

Masern, Hepatitis, Impfstatus, Massnahmen, Impfprogramm, Mumps, Keuchhusten, Impffragen

Impfungen gehören zu den wirksamsten und kosteneffizientesten Massnahmen. Sie sind eine der grossen Public Health-Errungenschaften des 20. Jahrhunderts. Dank den Impfungen wurden Morbidität und Mortalität reduziert. Die Pocken konnten ausgerottet werden, bei der Kinderlähmung ist man diesem Ziel recht nahe. In der Schweiz treten jedes Jahr Hepatits-B-Infektionen, Starrkrampferkrankungen oder Hirnhaut- und Kehlkopfentzündungen auf. Grössere Ausbrüche von Masern, Keuchhusten oder Mumps kommen weiterhin vor. Durch rechtzeitige Vorsorgeimpfung können diese Krankheitsfälle wirksam verhütet werden. Es gibt deshalb ein weltweites und ein nationales Impfprogramm (Impfplan). Der aktualisierte Schweizerische Impfplan wird jeweils zu Jahresbeginn vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) publiziert. Im Kanton Zug impft die praktizierende Ärzteschaft, der Impfstatus wird bei den Kindern von den Schulärztinnen und -ärzten kontrolliert.

Nationale und internationale Impfausweise können beim bestellt werden

Weitere Informationen

Fusszeile