Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • Internationale Zuwanderung und viele Geburten: Zug wächst weiter

Internationale Zuwanderung und viele Geburten: Zug wächst weiter

27.08.2019
MM Bevölkerungszahlen Kanton Zug 2018

Die ständige Wohnbevölkerung im Kanton Zug ist gemäss der heute publizierten Zahlen im Jahr 2018 um 1'416 Personen auf insgesamt 126'837 Einwohnerinnen und Einwohner gewachsen (+ 1,1 %). Diese Zunahme ist hauptsächlich auf die internationale Zuwanderung zurückzuführen. Allerdings tragen auch die steigenden Geburtenzahlen verstärkt dazu bei, dass der Kanton Zug wächst.

2'967 Personen sind 2018 aus dem Ausland in den Kanton Zug gezogen, 2'165 haben den Kanton in die Gegenrichtung verlassen (internationaler Wanderungssaldo: +802 Personen). Somit ist die internationale Zuwanderung für 58 Prozent des Anstiegs in der Wohnbevölkerung verantwortlichen. Mit den anderen Kantonen war das Verhältnis zwischen Zu- und Wegzügen dagegen fast ausgeglichen (interkantonaler Wanderungssaldo: +48 Personen). Der Geburtenüberschuss war mit einem Plus von 529 Personen etwas höher als im Vorjahr (+462 Personen) und trug gut 38 Prozent zum Bevölkerungswachstum bei.

Risch wächst am stärksten
Die Gemeinde Risch ist im vergangenen Jahr mit einem Plus von 3,3 Prozent am stärksten gewachsen. Hauptgrund war der hohe Wanderungssaldo von +274 Einwohnerinnen und Einwohnern, dies entspricht knapp einem Drittel des Wanderungssaldos des gesamten Kantons. Ganz anders sieht das Bild in Baar aus: Die zweitgrösste Gemeinde des Kantons verzeichnete 2018 aufgrund der Wanderung einen Einwohner beziehungsweise eine Einwohnerin weniger als im Vorjahr und ist nur aufgrund des Geburtenüberschusses geringfügig gewachsen.

Mehr Umzüge innerhalb des Kantons
Innerhalb des Kantons sind 2018 3'917 Personen umgezogen. Dies entspricht ungefähr dem langjährigen Mittel und ist im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Erhöhung (2017: 3'705 inter-kommunale Umzüge). Der aktuelle Wert ist aber tiefer als in den Spitzenjahren 2015 und 2016, als jeweils mehr als 4000 Personen innerhalb des Kantons Zug umgezogen sind. Es ist grundsätzlich bemerkenswert, dass die Umzüge innerhalb des Kantons seit der Jahrtausendwende zwar tendenziell etwas zugenommen haben, aber nicht im gleichen Umfang, wie die Bevölkerung gewachsen ist.

 

Information zur Bevölkerungsstatistik finden Sie auf dem Statistikportal:
https://www.zg.ch/behoerden/gesundheitsdirektion/statistikfachstelle/themen/01bevoelkerungszahlen/bevoelkerungsstand

Medienmitteilung

Medienmitteilung
Titel
Medienmitteilung: Bevölkerungszahlen 2018

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile