Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Bewältigung von Grossereignissen

Bewältigung von Grossereignissen
Fahrzeug des Einsatzleiters Sanität beim Grossereignis
Bild Legende:

Gestützt auf den Katastrophenplan des Kantons Zug besteht zur Bewältigung von Grossereignissen und Katastrophen die Zuger Notorganisation. Das medizinische und technische Material für die mobile Sanitätshilfsstelle wird in einem mobilen Wechselladebehälter beim Rettungsdienst Zug gelagert und unterhalten. Im Ereignisfall können bis zu 130 Personen aus den Bereichen Medizin, Logistik und Führung aufgeboten werden. Sie unterstützen den RDZ in der mobilen Sanitätshilfsstelle. Die mobile Sanitätshilfsstelle ist auf die Versorgung von rund 50 Patienten ausgerichtet.

Untenstehend die Bilder einer Einsatzübung.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile