Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Vorgehen bei lebensbedrohlichen Ereignissen

Vorgehen bei Herzinfarkt, Hirnschlag, Herz-Kreislauf-Stillstand.
144 - die Notrufnummer für alle Fälle
Bild Legende:

Herzinfarkt, Hirnschlag und Herz-Kreislauf-Stillstand sind die häufigsten
Notfälle in der Schweiz – pro Jahr über 50 000 Ereignisse.

Richtiges Verhalten bei Herzinfarkt und Hirnschlag – jede Minute zählt!

  • Alarmieren Sie den Notruf 144.
  • Geben Sie Adresse (Standort), Name und Alter des Patienten bekannt.
  • Lagern Sie den Patienten mit leicht angehobenem Oberkörper auf einer harten Unterlage oder am Boden.
  • Öffnen Sie enge Kleider, Krawatte oder Büstenhalter.
  • Beleuchten Sie in der Nacht Wohnung, Treppenhaus und Haustür.
  • Bitten Sie einen Nachbarn, die Ambulanz einzuweisen, während Sie beim Patienten bleiben und ihn beruhigen.
     

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile