Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Verein für die Beratung der ausländischen Arbeitnehmenden (VBA)

Führung der Fachstelle Migration

Verein für die Beratung der ausländischen Arbeitnehmenden

Der VBA wurde im Jahre 1964 in der Kantine der Landis & Gyr durch Vertreter der Zuger Wirtschaft, der Kirche, des Kantons und der Zuger Gemeinden gegründet und die Geschäftsstelle erhielt den Auftrag, eine „Ausländerberatung" zu führen. Der erste Präsident des Vereins war Alt-Regierungsrat Dr. Antonio Planzer†.
Das Ziel der Vereinsgründung war: „Die Gründung eines Vereins für die Fremdarbeiter aller Nationen, wobei die Errichtung eines Betreuungszentrums im Vordergrund steht." (Zitat aus dem Gründungsprotokoll vom 27. April 1964).

Die enge Verknüpfung mit dem Kanton und der Zuger Wirtschaft ist auch heute noch spürbar, denn die Geschäftsstelle Fachstelle Migration Zug erhält ihren Auftrag über eine Leistungsvereinbarung mit der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug und sämtlichen Zuger Gemeinden. Viele Zuger Unternehmen unterstützen die Arbeit der FMZ mit einem jährlichen finanziellen Beitrag. Der Vorstand des VBA setzt sich – wie im Gründungsjahr – aus Vertreterinnen und Vertretern des Kantons Zug, der Zuger Gemeinden und der Zuger Wirtschaft zusammen. Ergänzt wird er von Personen aus verschiedensten Migrationsvereinen im Kanton Zug.

Verein für die Beratung der ausländischen Arbeitnehmenden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Verein für die Beratung der ausländischen Arbeitnehmenden (VBA)

Fusszeile