Navigieren auf Kanton Zug

Änderung der Verordnung über die Pflichtlagerhaltung von Nahrungs- und Futtermitteln

Eidgenössisches Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung, WBF

Sehr geehrter Herr Bundesrat, sehr geehrte Damen und Herren

Mit Schreiben vom 10. April 2019 haben Sie den Kanton Zug eingeladen, zur Änderung der Verordnung über die Pflichtlagerhaltung von Nahrungs- und Futtermitteln Stellung zu nehmen. Der Regierungsrat des Kantons Zug hat die Volkswirtschaftsdirektion mit der direkten Erledigung beauftragt. Unsere Stellungnahme umfasst die Mitberichte der Gesundheitsdirektion, des Landwirtschaftsamts und der Zentralstelle für wirtschaftliche Landesversorgung.

Anträge

Wir unterstützen die geplanten Änderungen betreffend Kaffee und Reis.

Bemerkungen siehe Download.

Download

Download
Typ Titel Bearbeitet
Antwort an den Bund Antwort an den Bund 05.06.2019

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch