Navigieren auf Kanton Zug

Revision des Umweltschutzgesetzes (USG) als indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative "Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)"

Antwort an den Bund

Sehr geehrte Damen und Herren

Der Bundesrat hat das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK beauftragt, zur Revision des Umweltschutzgesetzes (USG) als indirekter Gegenvorschlag zur Volksinitiative "Grüne Wirtschaft" ein Vernehmlassungsverfahren durchzuführen. Die Anpassungen des USG betreffen die Bereiche Ziel und Berichterstattung, Abfälle und Rohstoffe, Konsum und Produktion sowie übergreifende Instrumente. Mit Schreiben vom 26. Juni 2013 sind wir von der Vorsteherin des UVEK, Bundesrätin Doris Leuthard, zur Vernehmlassung eingeladen worden. Dieser Einladung leisten wir hiermit gerne Folge und unterbreiten Ihnen verschiedene Anträge.

Details siehe Download.

 

Downloads

Downloads
Typ Titel Dokumentart
Antwort an den Bund Antwort an den Bund Dokument

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile