Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • Zivilschutz-Kaderkurs Gruppenführer Sicherheitsspezialisten und Zivilschutz-Zusatzausbildung Sicherheitsspezialisten

Zivilschutz-Kaderkurs Gruppenführer Sicherheitsspezialisten und Zivilschutz-Zusatzausbildung Sicherheitsspezialisten

19.12.2017
In der Woche vom 11. - 15.12.2017 fanden im Ausbildungszentrum Schönau gleich zwei Kurse statt.

In der Woche vom 11. - 15.12.2017 fanden im Ausbildungszentrum Schönau gleich zwei Kurse statt. Zum ersten Mal wurden die beiden Kurse parallel durchgeführt.

An den beiden ersten Tagen wurden die zukünftigen Gruppenführer im Bereich der Führung, Methodik und Planung von Ausbildungssequenzen geschult. Ebenfalls mussten sie in dieser Zeit zwei Lektionen vorbereiten, welche sie im Verlauf der Woche mit den angehenden Sicherheitsspezialisten durchführten.

Die neuen Sicherheitsspezialisten wurden in den beiden ersten Tagen primär mit der Unterstützung der Zuger Polizei in folgenden Themen ausgebildet:
• Peripherieschutz
• Zutritts- und Personenkontrolle
• Verhalten in schwierigen Situationen (Konfliktmanagement)

Am Mittwoch lag der Themenschwerpunkt im Bereich Verkehrsdienst mit folgenden Themen:
• Verkehrslenkung auf Kreuzungen
• Notsignalisation, Warteraum
• Wegweisung mittels Jalonierung

Ab dem Mittwoch wurden die Gruppenführer direkt in die Lektionen eingebunden bzw. hielten ihre ersten eigenen Lektionen vor den Teilnehmern der Zusatzausbildung Sicherheitsspezialisten.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Lektionen der zukünftigen Gruppenführer, bevor ab 14:30 Uhr die Übung "SICURO" begann. Mit der Unterstützung der Milizkader der Sicherheitskompanie wurden die verschieden Kaderstufen im Bereich systematische Problemlösung, Einsatzführung und Befehlsgebung beübt. Die zukünftigen Gruppenführer erhielten erstmals die Möglichkeit, Leute im Einsatz zu führen. Die neuen Sicherheitsspezialisten konnten das Gelernte aus dieser Woche direkt im Einsatz anwenden. Das Wetter hatte es nicht sehr gut gemeint, Regen und Schnee wechselten sich während der gesamten Übung ab. Trotzdem waren die Stimmung und auch die Leistung aller Zivilschützer sehr gut. Gegen 23:00 Uhr durften sich alle Übungsteilnehmer in der Zivilschutzanlage in Steinhausen ein paar Stunden Schlaf gönnen, bevor es um 06:00 Uhr am folgenden Tag wieder weiterging.

Der Freitag stand im Zeichen des Kulturgüterschutzes. Neben der Fachausbildung konnten auch das Aussenlager des Nationalmuseums in Affoltern am Albis angeschaut werden, die beiden neuen Gruppenführer wurden während dieser Zeit im Ausbildungszentrum Schönau durch den Kommandanten ZSO ZG, Oberstlt Oliver Füllemann, zum Korporal befördert.

Das Projekt mit den beiden parallel laufenden Kursen hat sich bewährt und wird zukünftig so durchgeführt.

Cham, 18.12.2017, Hptm Claudio Wiederkehr, Kursleiter / Instruktor

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile