Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • Meret Baumann wird Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion

Meret Baumann wird Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion

28.03.2018
Medienmitteilung: Der Regierungsrat hat RA Dr. iur. Meret Baumann zur neuen Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion gewählt.

Neue Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion gewählt

Porträt Meret Baumann
Bild Legende:

Der Regierungsrat hat RA Dr. iur. Meret Baumann zur neuen Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion gewählt.Sie ist seit 2010 bei der Sicherheitsdirektion tätig – während zweier Jahre als juristische Mitarbeiterin, daraufhin als stellvertretende Generalsekretärin. Sie übernimmt die Amtsleitung von Elisabeth Heer Dietrich, die zur Landschreiberin des Kantons Basel-Landschaft gewählt worden ist.

Als stellvertretende Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion hat Meret Baumann bereits langjährige Verwaltungserfahrung und ist bestens vernetzt. Sie leitet das Beschwerde- und Staatshaftungswesen sowie die kantonale Opferhilfestelle. Daneben betreut sie mehrere Gesetzgebungsprojekte, bearbeitet parlamentarische Vorstösse sowie Vernehmlassungen zu politischen Geschäften. Sie verfügt über ein fundiertes Wissen im Verwaltungs- und Staatsrecht sowie in der Gesetzgebungsarbeit.

Meret Baumann ist 37 und wohnt in Bonstetten ZH. Nach dem rechtswissenschaftlichen Studium an der Universität Freiburg i.Ue. war Meret Baumann als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Zürich bei Prof. Dr. iur. Thomas Gächter tätig. Sie promovierte 2008 im Bereich des Sozialversicherungsrechts. Daraufhin arbeitete sie in einer Wirtschaftskanzlei im Kanton Zürich und erwarb 2010 das Anwaltspatent.

Sicherheitsdirektor Beat Villiger freut sich, dass er mit Meret Baumann eine hoch geschätzte und kompetente Persönlichkeit für die Nachfolge von Elisabeth Heer Dietrich, die als Landschreiberin zum Kanton Basel-Landschaft wechselt, verpflichten konnte. «Meret Baumann kennt die Abläufe, die Direktion und die Verwaltung bestens. Es macht Sinn, die perfekte interne Kandidatin zu wählen, statt jemanden extern zu suchen, der oder die erst eingearbeitet werden muss», so Villiger. Der Regierungsrat hat Meret Baumann darum als Generalsekretärin berufen und auf eine externe Ausschreibung der Stelle verzichtet. Sie tritt das Amt am 1. August 2018 an.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile