Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
18.01.2017

009 / Gisikon (LU): Langer Rückstau nach Auffahrunfall

18.01.2017
009 / Gisikon (LU): Langer Rückstau nach Auffahrunfall

Zug, 18. Januar 2017, 11:35 Uhr

009 / MEDIENMITTEILUNG

Gisikon (LU): Langer Rückstau nach Auffahrunfall

Auf der Autobahn A14 ist es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen (18. Januar 2017), kurz nach 06:30 Uhr, auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Zürich. Zwischen Gisikon und der Verzweigung Rütihof kam es auf der linken Fahrspur zu einem Auffahrunfall mit zwei betei ligten Fahrzeugen. Die beiden Fahrzeuglenker im Alter von 32 und 38 Jahren wurden leicht verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital eingeliefert. Es entstand Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

Für die Bergung und die Unfallaufnahme musste die linke Fahrspur für rund eine Stunde gesperrt werden. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr. Der genaue Unfallhergang wird nun abgeklärt.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, der Zentras und der Zuger Polizei.

→ Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

 

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Bild Legende:
Unfallfahrzeug auf der Autobahn A14

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch