Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
10.01.2019

010 / Baar: Nach Streifkollision weitergefahren – Zeugenaufruf

10.01.2019
010 / Baar: Nach Streifkollision weitergefahren – Zeugenaufruf

Zug, 10. Januar 2019, 15:50 Uhr

010 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Nach Streifkollision weitergefahren – Zeugenaufruf

Auf der Zugerstrasse ist es zu einer Streifkollision zwischen zwei beteiligten Autos gekommen. Der fehlbare Lenker entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht den Fahrer eines dunklen Personenwagen-Kombis.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend (9. Januar 2019), kurz vor 20:45 Uhr. Ein 19-jähriger Autolenker fuhr auf der Zugerstrasse von Unterägeri kommend Richtung Zug. Vor der Lorzentobelbrücke, im Gebiet Nidfuren, rutsche ein entgegenkommendes Fahrzeug, ein dunkler Kombi, auf der schneebedeckten Strasse auf die Gegenfahrbahn, worauf es zu einer Streifkollision kam. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Franken.

Ohne seiner gesetzlichen Meldepflicht nachzukommen und sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher Richtung Unterägeri davon.

Zeugenaufruf

Die Zuger Polizei fordert die unbekannte Lenkerin bzw. den unbekannten Lenker auf, sich unverzüglich bei der Einsatzleitzentrale zu melden (T 041 728 41 41). Beim Unfallfahrzeug handelt es sich um einen dunklen Kombi. Ebenfalls werden weitere Zeugen gesucht, die Angaben zum gesuchten Auto oder zum Lenker machen können.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch