Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
26.01.2017

015 / Cham: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

26.01.2017
015 / Cham: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

Zug, 26. Januar 2017, 09:20 Uhr

015 / MEDIENMITTEILUNG

Cham: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

Auf der Autobahn A4a ist eine Person bei einem Auffahrunfall leicht verletzt worden. Einer der beteiligten Autolenkenden beging Fahrerflucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend (25. Januar 2017) , kurz nach 17:00 Uhr auf der Autobahn A4a in Fahrtrichtung Luzern. Ein unbekannter Fahrzeuglenker oder eine unbekannte Fahrzeuglenkerin realisierte vor der Blegikurve zu spät, dass sich der Verkehr staute und prallte von hinten in das Auto einer 48-jährigen Frau. Um die Unfallformalitäten zu regeln, fuhr diese nach rechts auf den Pannenstreifen. Der oder die Unfallverursacher/-In hingegen fuhr einfach weiter und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die 48-jährige Frau wurde beim Zusammenprall leicht verletzt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen dürfte mehrere Zehntausend Franken betragen.

Zeugenaufruf
Wer Zeuge des Unfalls geworden ist und Angaben zum Hergang machen kann, wird gebeten sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere der oder die Lenker/-In des Unfallfahrzeuges. Dabei dürfte es sich um einen dunklen Kleinwagen handeln, der im Frontbereich stark beschädigt ist.

 

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch