Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

016 / Rotkreuz: Verkehrsbehinderungen nach zwei Kollisionen

15.01.2019
016 / Rotkreuz: Verkehrsbehinderungen nach zwei Kollisionen

Zug, 15. Januar 2019, 16:00 Uhr

016 / MEDIENMITTEILUNG

Rotkreuz: Verkehrsbehinderungen nach zwei Kollisionen

Am Dienstagmorgen haben sich zwei Unfälle auf der A4 zugetragen. Verletzt wurde nie-mand. Es kam bei beiden Unfällen zu Verkehrsbehinderungen.

Auf der A4 kam es am Dienstagvormittag (15. Januar 2019) zu zwei Unfällen. Zwischen Rot-kreuz und Rütihof Richtung Gotthard ist kurz vor 10:30 Uhr ein Lastwagen mit einem Auto kollidiert. Der 28-jährige Lastwagenführer aus Rumänien wollte bei der Verzweigung Rütihof die Spur wechseln, erfasste dabei ein sich im toten Winkel befindendes Auto und schob dieses bis zum Stillstand quer vor sich her. Der 80-jährige Autolenker und der Lastwagenführer blieben beide unverletzt. Die zweispurige Autobahn musste für rund 20 Minuten gesperrt und der Ver-kehr über den Pannenstreifen umgeleitet werden. Es entstand Sachschaden im Wert von 12'000 Franken.

Um ca. 11:00 Uhr fuhr ein 84-Jähriger mit seinem Auto auf der A4 zwischen Rotkreuz und Küssnacht Richtung Altdorf in die Mittelleitplanke. Der Mann wurde nach eigenen Angaben durch die Sonne geblendet. Er blieb unverletzt. Aus Sicherheitsgründen musste die Polizei vorübergehend einen künstlichen Stau erzeugen, da sich Personen auf der Fahrbahn befanden. Es entstand Drittschaden an der Leiteinrichtung und Totalschaden am Auto von insgesamt 5'000 Franken. Das Auto musste von einem privaten Abschleppunternehmen aufgeladen und weggeführt werden.

Bild Legende:
Unfall auf der Autobahn

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:
Unfall auf der Autobahn

Fusszeile