Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
09.02.2017

027 / Steinhausen: Jogger von Hund gebissen – Zeugenaufruf

09.02.2017
027 / Steinhausen: Jogger von Hund gebissen – Zeugenaufruf

Zug, 9. Februar 2017, 10:50 Uhr

027 / MEDIENMITTEILUNG

Steinhausen: Jogger von Hund gebissen – Zeugenaufruf

Im Gebiet Erli hat ein freilaufender Hund einen Jogger gebissen und ihn leicht verletzt. Die Polizei sucht die verantwortliche Hundehalterin.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagmorgen (8. Januar 2017), kurz vor 10:00 Uhr, bei der Verzweigung Erlistrasse/Kopfweidweg in Steinhausen. Ein 61-jähriger Jogger wurde durch einen nicht an der Leine geführten Hund gebissen und dadurch leicht verletzt. Unmittelbar nach dem Vorfall kam es zwischen dem Jogger und der Hundehalterin zu einem kurzen Gespräch. Die Hundehalterin weigerte sich jedoch, ihren Namen zu nennen oder andere Angaben zu ihrer Person zu machen. Die unbekannte Hundehalterin war zum Zeitpunkt des Vorfalls mit einer weiteren Frau unterwegs.

Während den Ermittlungen konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits mehrere Personen befragt werden. Die Zuger Polizei fordert die gesuchte Hundehalterin und deren Begleiterin auf, sich von sich aus zu melden.

Zeugenaufruf
Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist und weitere Angaben zu den gesuchten Personen machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41).

Signalement der Hundehalterin
50 bis 60 Jahre alt, ca. 165 cm gross, helle Hautfarbe. Die Frau sprach Schweizerdeutsch, trug eine rote Wind-/Sportjacke mit Kapuze und eine Sonnenbrille. Der Hund wird als braun/weiss/schwarz gefleckt, eventuell Border Collie, beschrieben.

 

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch