Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
01.03.2014

028 / Baar: Beissender Rauch im Kantonsspital

01.03.2014
028 / Baar: Beissender Rauch im Kantonsspital

Zug, 1. März 2014, 15:40 Uhr

 

028 / MEDIENMITTEILUNG 

Baar: Beissender Rauch im Kantonsspital 

Im Zuger Kantonsspital entwickelte sich in der Frauenklinik kurz vor Mitternacht beissender Rauch. Es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

In der Nacht vom 28.02.2014 auf den 01.03.2014 lösten anwesende Mitarbeiter des Kantonsspitals um ca. 23.40 Uhr den Feueralarm aus. Die Ursache dafür war beissender Rauch, der von der Mikrowelle in der Milchküche der Frauenabteilung ausging. Eine zufällig im Spital anwesende Polizeipatrouille konnte die Rauchentwicklung noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unterbinden und so die Gefahr einer allfälligen Brandentstehung bannen. Durch die aufgebotene Feuerwehr Baar und die Betriebsfeuerwehr des Kantonsspitals wurde die Abteilung mittels Lüfter entlüftet. Die genaue Ursache des Vorfalls ist Gegenstand laufender Ermittlungen des Kriminaltechnischen Diensts der Zuger Polizei. Dank der raschen Intervention stand die Gesundheit der Patientinnen und Kleinkinder zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Baar, die Betriebsfeuerwehr des Kantonsspitals Baar, das Feuerwehrinspektorat des Kantons Zug, der Rettungsdienst Zug und die Zuger Polizei. 

 

Laurent Rossé, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch