Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
02.03.2015

033 / Cham: Ehepaar zu Hause überfallen und beraubt

02.03.2015
033 / Cham: Ehepaar zu Hause überfallen und beraubt

Zug, 2. März 2015, 19:05 Uhr

 

033 / MEDIENMITTEILUNG

Cham: Ehepaar zu Hause überfallen und beraubt

Nach einem Raubüberfall am Montag (2. März 2015) in Cham hat die Zuger Polizei eine Fahndung eingeleitet. Sie sucht nach einer Frau und einem Mann und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Kurz nach 12:15 Uhr klingelten eine unbekannte Frau und ein unbekannter Mann an einer Wohnungstür in Chamer Mugerenquartier. Die Räuber überwältigten die anwesenden Eheleute, bedrohten und fesselten sie. Danach durchsuchten sie die Räumlichkeiten und flohen mit noch unbekanntem Deliktsgut.

Nach rund einer Stunde konnten sich die beiden leicht verletzten Mittfünfziger befreien und die Zuger Polizei alarmieren. Diese leitete sofort eine Fahndung ein. Die Täterschaft konnte jedoch bis zur Stunde noch nicht festgenommen werden.

Die Räuber wurden wie folgt beschrieben:

  • Weibliche Person, 45 bis 50 jährig, feste Statur, rote Haare      (möglicherweise Perücke), schwarze Kappe, schwarze Jacke, glänzende      schwarze Schuhe, Ausländerin.
  • Männliche Person, 40 bis 50 jährig, feste Statur, auffällige      schwarze Brille mit dicken Gläsern (möglicherweise Attrappe), schwarze      Jacke, dunkelbraune Schuhe, schwarze Kopfbedeckung, Ausländer.

Hinweise sind erbeten an die Zuger Polizei, Telefon 041 728 41 41, oder an jede andere Polizeidienststelle.

 

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch