Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
22.04.2016

046 / Unterägeri: Nach Selbstunfall stoppt Auto im Gartenzaun

22.04.2016
046 / Unterägeri: Nach Selbstunfall stoppt Auto im Gartenzaun
Bild Legende:

Zug, 22. April 2016, 13:50 Uhr

046 / MEDIENMITTEILUNG

Unterägeri: Nach Selbstunfall stoppt Auto im Gartenzaun

Eine Autolenkerin verunfallt und wird dabei mittelschwer verletzt.

Am Freitagmorgen (22. April 2016), um 09:50 Uhr, verlor eine Autolenkerin aus bisher noch nicht geklärten Gründen die Herrschaft über ihr Auto. Dieses prallte zuerst in eine Stützmauer, geriet dann auf die Gegenfahrbahn und stoppte schliesslich im Gartenzaun eines Hauses an der Zugerstrasse in Neuägeri.

Die 74-Jährige wurde dabei mittelschwer verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute die Frau und überführte sie ins Spital. Der im Garten anwesende 65-jährige Hausbewohner kam mit dem Schrecken davon. Das Auto erlitt Totalschaden.

Die fehlbare Lenkerin muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Ihr wurde der Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes (Administrativbehörde) abgenommen.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Zug und die Zuger Polizei.

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14). Für O-Töne am Radio wählen Sie bitte T 041 728 49 45.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch