Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
08.03.2017

047 / Baar: Gefährliches Fahrmanöver – Zeugenaufruf

08.03.2017
047 / Baar: Gefährliches Fahrmanöver – Zeugenaufruf

Zug, 8. März 2017, 15:15 Uhr

047 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Gefährliches Fahrmanöver – Zeugenaufruf

Ein Autolenker wird beschuldigt, auf der Ägeristrasse ein gefährliches Manöver ausgeführt zu haben. Er selber streitet die Vorwürfe ab.

Am Dienstag (7. März 2017) hat sich ein Bürger bei der Zuger Polizei gemeldet und Anzeige gegen einen Autofahrer eingereicht. Dieser sei am Montag (6. März 2017), kurz vor 17:00 Uhr, vom Talacher kommend auf der Ägeristrasse in Richtung Baar gefahren. Bei der Kreuzung Ägeristrasse/Leihgasse habe der beschuldigte Lenker einen am Lichtsignal wartenden Personenwagen überholt und das Rotlicht überfahren. Anschliessend sei er links in die Leihgasse abgebogen.

Der beschuldigte Fahrzeuglenker wurde durch die Zuger Polizei telefonisch kontaktiert. Er streitet die Vorwürfe ab.

Zeugenaufruf
Die Zuger Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer den Vorfall beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere der oder die Lenker/In des am Lichtsignal wartenden Personenwagens.

 

Weitere Auskünfte:
Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 43 69).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch