Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
01.04.2014

048 / Steinhausen: Polizei stoppt Gefahrgut-Transport

01.04.2014
048 / Steinhausen: Polizei stoppt Gefahrgut-Transport

Zug, 1. April 2014, 16:49 Uhr

 

048 / MEDIENMITTEILUNG

Steinhausen: Polizei stoppt Gefahrgut-Transport

Anlässlich einer Schwerverkehrskontrolle stellte die Zuger Polizei ein Sattelmotorfahrzeug fest, das Fässer mit entzündbaren Stoffen nicht vorschriftsgemäss transportierte. Dem Chauffeur wurde die Weiterfahrt untersagt.

Am Dienstag (1. April 2014) führte die Zuger Polizei an der Hinterbergstrasse in Steinhausen eine Schwerverkehrskontrolle durch. Gegen 13.00 Uhr überprüften die Spezialisten ein Sattelmotorfahrzeug. Dieses führte auf der Ladenfläche des Sattelsachentransportanhängers sieben Fässer à 200 Liter, befüllt mit entzündbaren Stoffen der Klasse 3, mit. Diese waren ungenügend gesichert. Die Beförderungseinheit war auch nicht mit den orangefarbenen Tafeln gekennzeichnet. Zudem fehlten die erforderliche Feuerlöschausrüstung sowie eine entsprechende erhöhte Haftpflichtversicherung.

Der Fahrzeugführer des Sattelmotorfahrzeugs durfte nicht mehr weiterfahren. Die Transportunternehmung musste das Gefahrgut auf ein zulässiges Fahrzeug umladen.

Der Chauffeur als auch die Verantwortlichen der Transportfirma werden angezeigt und müssen sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14). Für O-Töne am Radio wählen Sie bitte T 041 728 49 45.

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch