Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
26.04.2016

049 / Menzingen: Alkohol gestohlen und konsumiert

26.04.2016
049 / Menzingen: Alkohol gestohlen und konsumiert

Zug, 26. April 2016, 09:30 Uhr

049 / MEDIENMITTEILUNG

Menzingen: Alkohol gestohlen und konsumiert

Drei Algerier und ein Tunesier wurden nach Alkoholdiebstahl verhaftet.

Am Sonntag (24. April 2016), nach 18:00 Uhr, stellte eine Aufsichtsperson der Bundesasylunterkunft Gubel bei der Eingangskontrolle fest, dass vier Personen alkoholisiert waren. Es wurden Atemalkoholwerte zwischen 0.83 und 1.76 Promille gemessen. Die Ermittlungen ergaben, dass die Bewohner der Bundesasylunterkunft zuvor in einem Restaurant einen Harass gestohlen und einen Teil des Weins auf dem Weg zurück zur Unterkunft konsumiert hatten.

Drei Algerier (23, 28 und 32 Jahre) und ein 39-jähriger Tunesier wurden festgenommen und dem Schnellrichter zugeführt. Dieser verurteilte die Delinquenten wegen geringfügigen Diebstahls, Hausfriedensbruchs und Verunreinigung durch Kleinabfälle zu einer bedingten Geldstrafe sowie einer Busse.

Zudem prüft das Staatssekretariat für Migration (SEM) die Versetzung der Männer in andere Unterkünfte. Alkoholkonsum ist gemäss Hausordnung in den Bundesasylunterkünften untersagt.

 

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14). Für O-Töne am Radio wählen Sie bitte T 041 728 49 45.

Martin Reichlin, Leiter a.i. Information und Kommunikation des Staatssekretariats für Migration SEM, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 058 465 93 50).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch