Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

051 / Zug: Frau nach Unfall in Tiefgarage in kritischem Zustand

23.02.2019
051 / Zug: Frau nach Unfall in Tiefgarage in kritischem Zustand

Zug, 24. Februar 2019, 09:05 Uhr

051 / MEDIENMITTEILUNG

Zug: Frau nach Unfall in Tiefgarage in kritischem Zustand

Eine Autolenkerin verunfallte in einer privaten Sammelgarage schwer. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie hospitalisiert.

Am Samstagabend (23. Februar 2019), um 17:45 Uhr, hat sich in einer privaten Tiefgarage in der Loretohöhe in Zug ein schwerer Unfall ereignet. Ein Frau verlor nach der Einfahrt in die Sammelgarage aus noch ungeklärten Gründen die Herrschaft über ihr Auto und prallte heftig in die Betonwand. Eine Polizeipatrouille, die sich zum Unfallzeitpunkt in der Nähe befand, hörte die Kollision und eilte sofort zur Unfallstelle. Die 76-jährige Lenkerin war im Auto eingeklemmt und musste von Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Zug aus ihrem Fahrzeug geborgen werden. Währenddessen betreuten Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug die lebensbedrohlich verletzte Frau. Sie wurde in kritischem Zustand in ein ausserkantonales Spital überführt.

Das Auto erlitt bei dem Selbstunfall Totalschaden. Im Einsatz standen Mitarbeitende der Freiwilligen Feuerwehr Zug, des Rettungsdienstes Zug sowie der Zuger Polizei, darunter auch Spezialisten der Verkehrspolizei und des Kriminaltechnischen Dienstes.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:
Die Lenkerin wurde lebensbedrohlich verletzt

Fusszeile