Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

054 / Baar: Drogenübergabe beobachtet und verhindert

04.03.2019
054 / Baar: Drogenübergabe beobachtet und verhindert

Zug, 4. März 2019, 15:00 Uhr

054 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Drogenübergabe beobachtet und verhindert

Einsatzkräfte der Zuger Polizei haben beim Bahnhof Baar eine Drogenübergabe verhindert. Eine Person wurde verhaftet und mehrere Hundert Gramm Marihuana sichergestellt.

Am Freitagabend (1. März 2019) beobachteten zwei Sicherheitsassistenten der Zuger Polizei am Bahnhof Baar, wie zwei Personen etwas austauschen wollten. Da ihnen die Situation verdächtig vorkam, entschieden sie sich, eine Personenkontrolle durchzuführen. Bei einem der Männer, einem 34-jährigen Schweizer, entdeckten die Einsatzkräfte rund 100 Gramm Marihuana. Dieses war in mehrere Portionen abgepackt. Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung am Wohnort des Beschuldigten fanden die Einsatzkräfte nochmals mehrere Hundert Gramm Marihuana sowie eine kleine Menge Haschisch.

In der Befragung gab der 34-Jährige an, die gefundene Menge für den Eigengebrauch zu verwenden. Er wird verzeigt und muss sich wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile