Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
02.05.2016

054 / Unterägeri: Brand zerstört Waldhütte – Zeugenaufruf

02.05.2016
054 / Unterägeri: Brand zerstört Waldhütte – Zeugenaufruf
Bild Legende:
Urzlenbodenhütte ist abgebrannt

Zug, 2. Mai 2016, 13:10 Uhr

054 / MEDIENMITTEILUNG

Unterägeri: Brand zerstört Waldhütte – Zeugenaufruf

Eine Waldhütte ist aus bisher noch nicht geklärten Gründen niedergebrannt. Die Polizei hat die Spurensicherung abgeschlossen und sucht Zeugen.

Die Urzlenbodenhütte in Unterägeri ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. Die Holzhütte liegt auf dem Weg zwischen der Schönalphütte und dem Wildspitz. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30'000 Franken. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass das Feuer zwischen Samstagmittag und Mitternacht (in der Nacht auf Sonntag, 23./24. April 2016) ausgebrochen sein muss. Aufgrund des teils starken Schneefalls vergangene Woche konnte der Kriminaltechnische Dienst zusammen mit den Brandermittlern die Spurensicherung im schwer zugänglichen Gebiet erst am Freitag, 29. April 2016 durchführen. Die Zuger Polizei wurde dabei von der Kooperation Unterägeri mit einem Holzerntegerät unterstützt. Die Brandursache ist noch nicht geklärt und ist Gegenstand weiterer Abklärungen.

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen, die die Urzlenbodenhütte nach dem Samstagmittag noch unversehrt passiert bzw. die im Bereich der Hütte Beobachtungen gemacht haben. Von Interesse sind auch Fotos. Wer sachdienliche Hinweise machen oder Bilder zur Verfügung stellen kann, ist gebeten, sich bei der Zuger Polizei zu melden
(T 041 728 41 41).

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14). Für O-Töne am Radio wählen Sie bitte T 041 728 49 45.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch