Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 055 / Unterägeri: Urzlenbodenhütte abgebrannt – Zeugenaufruf zeigt Wirkung
04.05.2016

055 / Unterägeri: Urzlenbodenhütte abgebrannt – Zeugenaufruf zeigt Wirkung

04.05.2016
055 / Unterägeri: Urzlenbodenhütte abgebrannt – Zeugenaufruf zeigt Wirkung

 

Zug, 4. Mai 2016, 10:00 Uhr

055 / MEDIENMITTEILUNG

Unterägeri: Urzlenbodenhütte abgebrannt – Zeugenaufruf zeigt Wirkung

Mehrere Personen haben sich auf den Zeugenaufruf nach dem Brand in der Urzlenbodenhütte bei der Polizei gemeldet. Der Zeugenaufruf wird widerrufen.

Der Zeugenaufruf der Polizei nach dem Brand in der Urzlenbodenhütte in Unterägeri war erfolgreich (vgl. Medienmitteilung 054 / 2016). Fünf Personen haben sich am Dienstagmorgen bei der Zuger Polizei gemeldet. Die Gruppe hielt sich in der Nacht zum Sonntag (24. April 2016) bis ca. 01:30 Uhr in der Urzlenbodenhütte auf. Nach den Befragungen der Auskunftspersonen und aufgrund der Resultate der Spurensicherung steht ein technischer Defekt im Bereich des Kamins als Brandursache im Vordergrund.

Die Polizei widerruft somit den Zeugenaufruf und dankt für die Mithilfe.

 

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14). Für O-Töne am Radio wählen Sie bitte T 041 728 49 45.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch