Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
17.05.2016

064 / Obfelden (ZH) / Dietwil (AG): Um Haaresbreite

17.05.2016
064 / Obfelden (ZH) / Dietwil (AG): Um Haaresbreite

Zug, 17. Mai 2016, 09:30 Uhr

 

064 / MEDIENMITTEILUNG

Obfelden (ZH)/ Dietwil (AG): Um Haaresbreite

Die Zuger Polizei hat am letzten Wochenende zwei Autolenkern wegen groben Fehlver-haltens im Strassenverkehr den Führerausweis abgenommen.

Am Sonntag (15. Mai 2016) konnte die Zuger Polizei in Obfelden ZH auf der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Zürich ein aussergewöhnliches und gefährliches Fahrmanöver beobachten. Ein Mercedesfahrer überholte links einen Porschelenker, der bereits auf der Überholspur unterwegs war. Nur um Haaresbreite kam es nicht zu einer seitlichen Kollision. Die Polizei stoppte den fehlbaren Lenker bei der Ausfahrt Affoltern am Albis. Der zuständige Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme des 55-jährigen Schweizers sowie die Sicherstellung des Autos an. Ebenfalls wurde ihm der Führerausweis abgenommen.

Am Samstag (14. Mai 2016) konnte die Zuger Polizei in Dietwil AG auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Zürich einen 68-jährigen Autolenker anhalten, der viel zu schnell unterwegs war. Die Geschwindigkeitsmessung ergab eine Netto-Geschwindigkeitsüberschreitung von 57 km/h. Die signalisierte Höchstgeschwindigkeit beträgt auf dieser Strecke 120 km/h. Der Niederländer mit Wohnsitz in der Schweiz musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben und muss sich vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten.

→ Die erwähnten ausserkantonalen Autobahnabschnitte werden durch die Zuger Polizei betreut.

 

Sandra Schmid, Mediensprecherin der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch