Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 065 / Baar: Tödlicher Selbstunfall auf der Autobahn – Zeugenaufruf
30.03.2017

065 / Baar: Tödlicher Selbstunfall auf der Autobahn – Zeugenaufruf

30.03.2017
065 / Baar: Tödlicher Selbstunfall auf der Autobahn – Zeugenaufruf

Zug, 30. März 2017, 14:50 Uhr

065 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Tödlicher Selbstunfall auf der Autobahn – Zeugenaufruf

Auf der Autobahn A4a ist ein Lastwagen von der Strasse abgekommen und im angrenzenden Gehölz zum Stillstand gekommen. Der Chauffeur verstarb noch auf der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen (30. März 2017), kurz vor 09:00 Uhr, auf der Autobahn A4a. Ein Lastwagenfahrer fuhr von Walterswil kommend Richtung Steinhausen. Im Bereich der Autobahnausfahrt Baar kam er von der Strasse ab, fuhr über das Wiesland, überquerte die Fahrspur der Einfahrt Baar und kam im angrenzenden Gehölz zum Stillstand. Der Lastwagenchauffeur verstarb noch auf der Unfallstelle. Im Vordergrund steht ein medizinisches Problem.

Zeugenaufruf
Personen, die den Unfall beobachtet haben oder denen ein Lastwagen aufgrund seiner Fahrweise zwischen Sihlbrugg und Baar aufgefallen ist, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale zu melden (T 041 728 41 41).

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Lastwagens musste die Autobahneinfahrt Baar gesperrt werden.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug, eines privaten Abschleppunternehmens, der Zentras, des Strassenunterhaltsdienstes und der Zuger Polizei.

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14).

 

Bild Legende:
MM064_Tödlicher Selbstunfall auf der Autobahn_Quelle Zuger Polizei

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:
Tödlicher Selbstunfall auf der Autobahn_Quelle FFZ

Fusszeile

Deutsch