Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 069 / Menzingen: Motorradlenker verletzt sich bei Selbstunfall - Zeugenaufruf

069 / Menzingen: Motorradlenker verletzt sich bei Selbstunfall - Zeugenaufruf

08.04.2018
069 / Menzingen: Motorradlenker verletzt sich bei Selbstunfall - Zeugenaufruf

069 / MEDIENMITTEILUNG

Menzingen: Motorradlenker verletzt sich bei Selbstunfall - Zeugenaufruf

Ein Motorradlenker stürzte und prallte gegen die Leitplanke, wobei er mittelschwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstagnachmittag (7. April 2018), um ca. 13.20 Uhr, fuhr ein 29-jähriger Motorradlenker auf der Kantonsstrasse Q in Menzingen Richtung Zug. Vor einer Linkskurve zwischen Edlibach und Nidfuren verlor er aus noch nicht geklärten Gründen die Herrschaft über das Motorrad und stürzte. Nach dem Sturz prallte er gegen die rechtsseitige Leitplanke und verletzte sich dabei mittelschwer. Der Rettungsdienst Zug betreute den Verunfallten und überführte ihn ins Spital.

Der Sachschaden am Motorrad sowie an der Leiteinrichtung beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. Während der Bergung des unter der Leitplanke eingeklemmten Motorrads musste die Kantonsstrasse Q im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig einspurig geführt werden. Im Einsatz standen Mitarbeiter des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

Zeugenaufruf

Die Zuger Polizei sucht Zeugen. Personen, die den Unfall des Motorradlenkers beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden (T 041 728 41 41).

Weitere Auskünfte:

Für weitere Auskünfte können sie sich durch die Einsatzleitzentrale mit dem zuständigen Pikett-Dienst verbinden lassen (T 041 728 41 41).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile