Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

086 / Zug: Alkoholisierter Junglenker verursacht Selbstunfall

19.04.2018
086 / Zug: Alkoholisierter Junglenker verursacht Selbstunfall

Zug, 19. April 2018, 09:40 Uhr

086 / MEDIENMITTEILUNG

Zug: Alkoholisierter Junglenker verursacht Selbstunfall

Ein Autofahrer ist von der Strasse abgekommen und in einen Baum geprallt. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochabend (18. April 2018), um 23:45 Uhr, auf der Allmendstrasse in der Stadt Zug. Ein alkoholisierter 21-jähriger Autolenker verlor beim Rechtsabbiegen aus der Eichwaldstrasse die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge driftete er quer über die Fahrbahn auf das Trottoir und prallte neben einer Bushaltestelle seitlich in einen Baum. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Auto beträgt rund 5'000 Franken.

Beim 21-jährigen Schweizer wurde eine Blut- und Urinprobe im Spital angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Der Unfallverursacher muss sich zudem vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Bild Legende:
Selbstunfall unter Alkoholeinfluss

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:
Selbstunfall unter Alkoholeinfluss

Fusszeile