Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
27.05.2014

087 / Zug: Kioskeinbrecher festgenommen und bestraft

27.05.2014
087 / Zug: Kioskeinbrecher festgenommen und bestraft

Zug, 27. Mai 2014, 16:10 Uhr 

 

087 / MEDIENMITTEILUNG 

Zug: Kioskeinbrecher festgenommen und bestraft 

Dank des Hinweises eines Zeugen hat die Zuger Polizei einen 28-jährigen Einbrecher in flagranti festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zug bestrafte den Kriminaltouristen in einem Schnellverfahren mit Busse und Geldstrafe.  

In der Nacht auf Dienstag (27. Mai 2014) wählte ein Zeuge um 02:40 Uhr den Polizeinotruf 117 und meldete, beim Bundesplatz in Zug sei in einen Kiosk eingebrochen worden. Sofort rückten Einsatzkräfte der Zuger Polizei vor Ort aus, wo sie auf zwei Personen trafen. Diese ergriffen sogleich die Flucht und rannten in Richtung Gotthardstrasse. Einer der Männer konnte gestoppt und festgenommen werden. 

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug bestrafte den 28-jährigen Rumänen in einem Schnellverfahren mit einer Busse und einer bedingten Geldstrafe von 20 Tagessätzen.

Das Amt für Migration stellte dem Kriminaltouristen eine Ausreisekarte aus. Er muss die Schweiz bis um Mitternacht verlassen haben. 

 

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch