Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
11.05.2017

094 / Unterägeri: Auffahrkollision endet glimpflich

11.05.2017
094 / Unterägeri: Auffahrkollision endet glimpflich

Zug, 11. Mai 2017, 15:45 Uhr

094 / MEDIENMITTEILUNG

Unterägeri: Auffahrkollision endet glimpflich

Ein Autofahrer prallte in ein Motorrad. Dessen Lenker, der vor einem Fussgängerstreifen angehalten hatte, wurde nur leicht verletzt.

Am Mittwoch (10. Mai 2017), kurz nach 17.00 Uhr, kam es auf der Seestrasse in Unterägeri zu einem Auffahrunfall. Ein 37-jähriger Autolenker bemerkte zu spät, dass ein Auto und ein Motorrad vor einem Fussgängerstreifen angehalten hatten. Er prallte in das Motorrad, das in das Heck des vorderen Autos geschoben wurde. Der Motorradlenker wurde vom Rettungsdienst Zug betreut und zur Kontrolle ins Spital überführt. Wie die Abklärungen ergaben, hatte der 29-Jährige Glück im Unglück und erlitt bei der Kollision nur Prellungen. Beim Unfall entstand Sachschaden von rund 6000 Franken. Während der Sachverhaltsaufnahme musste der Verkehr auf der Seestrasse im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig einspurig geführt werden. Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines Abschleppunternehmens sowie der Zuger Polizei.

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14).

Bild Legende:
Auffahrkollision in Unterägeri

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch