Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
28.06.2016

098 / Zug: Illegal als Putzfrau tätig

28.06.2016
098 / Zug: Illegal als Putzfrau tätig

Zug, 28. Juni 2016, 16:30 Uhr

098 / MEDIENMITTEILUNG

Zug: Illegal als Putzfrau tätig

Bei einer Personenkontrolle ist eine Frau erwischt worden, welche sich ohne Visum in der Schweiz aufhielt. Seit mehreren Monaten war sie zudem als Hausangestellte tätig.

Am Freitag (24. Juni 2016) wurde eine 43-jährige Frau aus Ecuador im Zug zwischen Arth-Goldau und Zug durch das Grenzwachtkorps angehalten und kontrolliert. Bei den anschliessenden Ermittlungen durch die Zuger Polizei stellte sich heraus, dass sie im November 2015 illegal in die Schweiz eingereist war. Während der gesamten Aufenthaltsdauer arbeitete die Frau als Putzfrau in mehreren Privathaushalten und verdiente sich so ihren Lebensunterhalt.

Die 43-Jährige wurde von der Zuger Staatsanwaltschaft wegen mehrfacher Widerhandlung gegen das Ausländergesetz zu einer bedingten Geldstrafe von 110 Tagessätzen sowie einer Busse verurteilt. Das Amt für Migration hat sie zudem mit einem 5-jährigen Einreiseverbot für den Schengenraum belegt. Die Frau wurde ausgeschafft. Das Urteil ist rechtskräftig.

Die Personen, bei welchen die Verurteilte tätig war, müssen sich wegen Beschäftigung von Ausländern ohne Bewilligung ebenfalls vor der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten.

 

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch