Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 098 / Walchwil: Schwerverletzte nach Selbstunfall – Lenker ohne Führerausweis
16.06.2014

098 / Walchwil: Schwerverletzte nach Selbstunfall – Lenker ohne Führerausweis

16.06.2014
098 / Walchwil: Schwerverletzte nach Selbstunfall – Lenker ohne Führerausweis

Zug, 16. Juni 2014, 10:05 Uhr 

 

098 / MEDIENMITTEILUNG 

Walchwil: Schwerverletzte nach Selbstunfall – Lenker ohne Führerausweis  

Auf dem Zugerberg hat sich am Sonntagabend (15. Juni 2014) ein Auto überschlagen. Eine junge Frau verletzte sich dabei schwer. Der Lenker hatte keinen Führerausweis. 

Kurz vor 20:00 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seiner 21 Jahre alten Begleiterin mit dem Auto auf dem Zugerberg vom Pfaffenboden in Richtung Buschenchappeli. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Fahrzeug von der Strasse. Es überschlug sich und kam rund 20 Meter von der Fahrbahn entfernt zum Stillstand. 

Die Beifahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert; sie verletzte sich schwer. Der Lenker kam mit leichten Blessuren davon. Wie sich zeigte, war er nicht im Besitz eines gültigen Führerausweises. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab zudem einen Wert von 0.6 Promille. 

Beide Beteiligten mussten ins Spital gebracht werden. Das Unfallfahrzeug erlitt Totalschaden. 

Neben der Zuger Polizei stand der Rettungsdienst Zug im Einsatz. 

 

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch