Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
28.06.2016

099 / Inwil (LU): Massive Tempoüberschreitung eines Junglenkers

28.06.2016
099 / Inwil (LU): Massive Tempoüberschreitung eines Junglenkers

Zug, 28. Juni 2016, 16:40 Uhr

 

099 / MEDIENMITTEILUNG

Inwil (LU): Massive Tempoüberschreitung eines Junglenkers

Wegen stark überhöhter Geschwindigkeit ist ein Autolenker seinen Führerausweis los.

Am Montagabend (27. Juni 2016), ca. 22:20 Uhr, wurde eine Patrouille der Zuger Polizei auf ein Fahrzeug aufmerksam, das viel zu schnell auf der Autobahn A14 in Richtung Luzern unterwegs war. Bei der Nachfahrt zwischen der Kantonsgrenze Aargau/Luzern und der Ausfahrt Gisikon wurden Geschwindigkeiten zwischen 180 bis 185 km/h gemessen. Erlaubt ist auf diesem Autobahnabschnitt eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h.

Beim fehlbaren Lenker handelt es sich um einen 21-jährigen Kosovaren. Der Führerausweis auf Probe wurde ihm vor Ort abgenommen. Der im Kanton Zug wohnhafte Junglenker muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern verantworten.

→ Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

 

Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch