Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
03.06.2013

102 / Dietwil AG: Rauchentwicklung in Reisecar

03.06.2013
102 / Dietwil AG: Rauchentwicklung in Reisecar

Zug, 3. Juni 2013, 17:40 Uhr

 

102 / MEDIENMITTEILUNG

Dietwil AG: Rauchentwicklung in Reisecar

Chauffeur wegen diverser Verstösse angezeigt

Am Sonntag (2. Juni 2013) ist es kurz vor 10:00 Uhr auf der Autobahn A14 nach dem Anschluss Gisikon zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz gekommen. Blockierende Bremsen hatten zu einer Überhitzung und einer Rauchentwicklung in einem griechischen Reisecar geführt. Verletzt wurde niemand; im Bus befanden sich keine Passagiere mehr. Seine chinesische Reisgruppe hatte der hellenische Chauffeur auf einem Rastplatz ausgeladen, nachdem die technischen Probleme zum ersten Mal aufgetreten waren. Der 59-jährige Chauffeur wollte in eine Garage fahren, um den Schaden beheben zu lassen. Bei der Ausfahrt Gisikon musste der Lenker wegen der Rauchentwicklung erneut anhalten. Statt die Autobahn dort zu verlassen, fuhr er weiter, bis er zum dritten Mal und schliesslich endgültig stoppen musste.

Bei der Kontrolle des 59-jährigen Chauffeurs stellten die Einsatzkräfte verschiedene Widerhandlungen gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung fest. Deshalb, und weil er trotz der Mängel am Fahrzeug auf der Autobahn fuhr, wurde der Lenker angezeigt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen. 

Die chinesischen Touristen setzten ihre Reise mit einem Ersatzcar fort. 

-> Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.   

 

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch