Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
14.06.2017

109 / Oberägeri: Austretendes Gas löst Feuerwehreinsatz aus

14.06.2017
109 / Oberägeri: Austretendes Gas löst Feuerwehreinsatz aus

Zug, 11. Juni 2017, 16:11 Uhr

1 0 9 / MEDIENMIT TEI LUNG

Oberägeri: Austretendes Gas löst Feuerwehreinsatz aus

In der Tiefgarage der Liegenschaften Silbergasse 7 und Seestrasse 12 in Oberägeri trat bei einem Fahrzeug Gas aus. Die Feuerwehr musste zwölf Personen aus den beiden Gebäuden evakuieren. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntag (11. Juni 2017), kurz nach 11.00 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung ein, dass es in den Räumen der Liegenschaft Silbergasse 7 in Oberägeri stark nach Gas rieche. Die ausgerückten Feuerwehrleute evakuierten vorsorglich 12 Bewohner der Liegenschaften Silbergasse 7 und Seestrasse 12 und begannen sofort damit, die Gebäude mit Spezialgeräten zu lüften. Als Quelle des Gasgeruchs ermittelte die Feuerwehr ein in der Tiefgarage parkiertes Fahrzeug, das umgehend aus der Tiefgarage auf die Seestrasse bewegt wurde, wo es auslüften konnte. Verletzt wurde niemand und die evakuierten Bewohner konnten um ca. 13.15 Uhr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die genaue Ursache für den Gasaustritt beim Fahrzeug steht noch nicht fest und wird derzeit vom kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei untersucht.

Im Einsatz standen Mitarbeitende der Feuerwehr Oberägeri, des Rettungsdienstes Zug, der Zuger Polizei sowie einer Autohilfe. Die Silbergasse und die Seestrasse mussten während des Feuerwehreinsatzes bis ca. 13.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Weitere Auskünfte:

Sie können sich durch die Einsatzleitzentrale mit dem zuständigen Pikett-Dienst verbinden lassen. (T 041 728 41 41).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch