Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

113 / Zug: Totalschaden nach Selbstunfall

07.06.2018
113 / Zug: Totalschaden nach Selbstunfall

Zug, 7. Juni 2018, 08:40 Uhr

113 / MEDIENMITTEILUNG

Zug: Totalschaden nach Selbstunfall

Ein 20-jähriger Lenker hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in eine Stützmauer geprallt. Eine Person wurde verletzt, am Auto entstand Totalschaden.

Am Donnerstagmorgen (7. Juni 2018), kurz nach 05:30 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autolenker auf der Artherstrasse Richtung Zug. Kurz nach der Bushaltestelle Salesianum kam er von der Strasse ab und prallte heftig in eine Stützmauer. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurde der 18-jährige Beifahrer leicht verletzt. Der Rettungsdienst Zug betreute den jungen Mann und überführte ihn ins Spital. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

Bild Legende:
Totalschaden nach Selbstunfall

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile