Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
02.08.2016

134 / Baar: Weitere Ermittlungen gegen verhaftete Einbrecher

02.08.2016
134 / Baar: Weitere Ermittlungen gegen verhaftete Einbrecher

Zug, 2. August 2016, 15:00 Uhr

134 / MEDIENMITTEILUNG

Baar: Weitere Ermittlungen gegen verhaftete Einbrecher

Die vor rund zehn Tagen verhafteten Einbrecher werden ausgeschafft bzw. für weitere Ermittlungen an andere Kantone übergeben.

Die Zuger Polizei hat am 22. Juli 2016 (vgl. Medienmitteilung Nr. 124 / 2016) in Sihlbrugg drei Einbrecher verhaftet. Die Ermittlungen gegen die geständigen Täter sind mittlerweile abgeschlossen. Ein 26-jähriger Rumäne wurde heute vom Amt für Migration aus der Schweiz ausgeschafft und mit einem dreijährigen Einreiseverbot für die Schweiz belegt. Die anderen beiden Rumänen im Alter von 19 und 24 Jahren werden aufgrund der am Tatort gesicherten DNA-Spuren und dem erfolgreichen Abgleich mit der Datenbank beschuldigt, weitere Einbruchdiebstähle in anderen Kantonen verübt zu haben. Sie wurden deshalb am Wochenende für weitere Abklärungen den ersuchenden Behörden des Kantons Basel-Landschaft zugeführt.

 

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch