Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 139 / Kanton Zug: Friedliche WM-Stimmung – Positive Bilanz der Zuger Polizei

139 / Kanton Zug: Friedliche WM-Stimmung – Positive Bilanz der Zuger Polizei

16.07.2018
139 / Kanton Zug: Friedliche WM-Stimmung – Positive Bilanz der Zuger Polizei

Zug, 16. Juli 2018, 15:10 Uhr

139 / MEDIENMITTEILUNG

Kanton Zug: Friedliche WM-Stimmung – Positive Bilanz der Zuger Polizei

Mit dem Final zwischen Kroatien und Frankreich ist gestern Abend die Fussball-Weltmeisterschaft 2018 zu Ende gegangen. Die Bilanz der Zuger Polizei fällt durchaus positiv aus. Die Feierlichkeiten der letzten Wochen verliefen ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Die gestern zu Ende gegangene Fussball-Weltmeisterschaft hat auch im Kanton Zug für Emotionen gesorgt. Nach den einzelnen Spielen war die Stimmung jeweils sehr friedlich und bei den wenigen Autokorsos verhielten sich die Fussballfans überwiegend diszipliniert. Langanhaltende Hupkonzerte wie auch gefährliche Fahrmanöver blieben aus. Die Einsatzkräfte mussten nur vereinzelt einschreiten und die Feiernden an die Vorschriften erinnern. In einigen wenigen Fällen wurde eine Ordnungsbusse ausgestellt.

Im Kleinen tolerant und im Grossen konsequent
Die Zuger Polizei hat die Fussballfans vor dem Turnier gebeten, einige einfache Regeln einzuhalten und zum Beispiel auf Hupkonzerte bei Spitälern, Altersheimen und Wohnquartieren zu verzichten und keine Gegenstände aus dem Fahrzeug zu schwenken (vgl. Medienmitteilung Nr. 122 / 2018). Dieses Konzept hat sich wiederum sehr bewährt und die Bilanz der Zuger Polizei fällt äusserst positiv aus.

Die Zuger Polizei bedankt sich an dieser Stelle bei allen Fussball-Fans aber auch allen Nicht-Fussballbegeisterten für die gegenseitige Rücksichtnahme und das Verständnis.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile