Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
17.09.2015

147 / Hünenberg: Schmuckhändler festgenommen und bestraft

17.09.2015
147 / Hünenberg: Schmuckhändler festgenommen und bestraft

Zug, 17. September 2015, 16:50 Uhr

 

147 / MEDIENMITTEILUNG

Hünenberg: Schmuckhändler festgenommen und bestraft

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden haben zwei Marktfahrer festgenommen und in einem Schnellverfahren mit Geldstrafen bestraft. Die beiden Männer waren mit einem Koffer voller Billigschmuck in die Schweiz eingereist.

Bei einer Kontrolle auf der A4 am Dienstagvormittag (15. September 2015) fanden Einsatzkräfte der Zuger Polizei in einem in Italien immatrikulierten Auto über 600 Schmuckstücke. Wegen des Verdachts auf Warenfälschung wurden die beiden Insassen – zwei Pakistani im Alter von 29 und 61 Jahren – festgenommen und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt. Diese bestrafte die beiden Marktfahrer am Donnerstag (17. September 2015) in einem Schnellverfahren rechtskräftig wegen Warenfälschung und Widerhandlung gegen das Edelmetallkontrollgesetz mit je einer bedingten Geldstrafe von 120 Tagessätzen sowie einer zu bezahlenden Busse. Zusätzlich wurde ihnen von den zuständigen Zollbehörden eine weitere Busse auferlegt.

Der Billigschmuck wurde eingezogen.

Auf Antrag des Amts für Migration sprach das Staatssekretariat für Migration gegen die beiden in Italien wohnhaften Männer eine Einreisesperre aus. Sie dürfen während zwei Jahren nicht mehr in die Schweiz einreisen.

 

Marcel Schlatter, Mediensprecher der Zuger Strafverfolgungsbehörden

Billigschmuck sichergestellt
Bild Legende:
Billigschmuck sichergestellt

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch