Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
01.10.2014

150 / Cham: Frau bestohlen - Zeugenaufruf

01.10.2014
150 / Cham: Frau bestohlen - Zeugenaufruf

Zug, 1. Oktober 2014, 13:30 Uhr

150 / MEDIENMITTEILUNG

Cham: Frau bestohlen - Zeugenaufruf

Zwei junge Männer entrissen einer Frau im Rollstuhl die Handtasche.

Am Dienstagabend (30. September 2014), um ca. 18:30 Uhr, war eine 44-jährige Frau im Rollstuhl unterwegs ins Dorfzentrum Cham. Hinter dem Schulhaus Kirchbühl, an der Ecke zur Andreasklinik näherten sich ihr zwei junge Männer. Diese entrissen ihr plötzlich die über die Schulter getragene Handtasche, zwei Halsketten sowie die auf der Rückseite des Rollstuhls befestigte Einkaufstasche. Danach flohen die beiden mutmasslichen Täter in Richtung der Sportanlagen Röhrliberg. Die Geschädigte blieb unverletzt. Das Deliktsgut beträgt rund 3000 Franken. Die beiden Männer, von denen einer Schweizerdeutsch sprach, wurden wie folgt beschrieben:

Täterschaft 1

ca. 20 Jahre, schlank, schwarze Kleidung, Kapuzenjacke

Täterschaft 2

ca. 20 Jahre, schlank, schwarze Kleidung, schwarze Wollkappe

Die Zuger Polizei sucht Personen, die am Dienstag (30. September 2014) im Bereich Allmendstrasse, Andreasklinik, Schulhaus Kirchbühl und Röhrliberg Verdächtiges wahrgenommen haben oder Angaben zu den verdächtigen Personen machen können. Zeugen sind gebeten, sich unter 041 728 41 41 zu melden.

Weitere Auskünfte:
Judith Aklin, Kommunikationsverantwortliche der Zuger Strafverfolgungsbehörden, steht Ihnen während den Bürozeiten zur Verfügung (T 041 728 41 14). Für O-Töne am Radio wählen Sie bitte T 041 728 49 45.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch