Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 153 / Baar_Gisikon (LU): Selbstunfall endet in der Wiese und auf dem Dach

153 / Baar_Gisikon (LU): Selbstunfall endet in der Wiese und auf dem Dach

28.07.2018
153 / Baar_Gisikon (LU): Selbstunfall endet in der Wiese und auf dem Dach

Zug, 28. Juli 2018, 17:00 Uhr

153 / MEDIENMITTEILUNG

Baar / Gisikon (LU): Selbstunfall endet in der Wiese und auf dem Dach

Zwei Autos sind auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen geraten und verunfallt. Eine Person wurde verletzt, ein Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Am Samstagmorgen (28. Juli 2018), kurz vor 09:30 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Autofahrer bei der Einfahrt Baar auf die Autobahn A4a. Am Ende der Kurve kam er auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, drehte sich um die eigene Achse und rutschte rechts ins Wiesland. Der Fahrer entfernte sich daraufhin mit seinem Auto von der Unfallstelle. Eine Zeugin merkte sich jedoch das Kontrollschild, worauf der fehlbare Lenker ermittelt werden konnte. Der 49-Jährige muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Ein fast identischer Unfall ereignete sich kurz vor 13:30 Uhr auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Luzern. Bei der Ausfahrt Gisikon rutschte ein 30-jähriger Lenker ebenfalls von der Fahrbahn. Das Auto geriet links auf die Leitplanke, kippte zur Seite und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, verletzt sich die 27-jährige Beifahrerin erheblich. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

→ Der erwähnte ausserkantonale Autobahnabschnitt wird durch die Zuger Polizei betreut.

Bild Legende:
Selbstunfall_Autobahnausfahrt Gisikon (LU)

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile