Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Medienmitteilungen
  • 173 / Risch Rotkreuz: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

173 / Risch Rotkreuz: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

30.08.2018
173 / Risch Rotkreuz: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

Zug, 30. August 2018, 16:45 Uhr

173 / MEDIENMITTEILUNG

Risch Rotkreuz: Fahrerflucht nach Auffahrunfall – Zeugenaufruf

Auf der Autobahn A4 ist es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend (29. August 2018), kurz vor 17:30 Uhr, auf dem Überholstreifen der Autobahn A4 in Fahrtrichtung Luzern. Ein unbekannter Lenker eines schwarzen Kleinwagens bemerkte kurz vor der Verzweigung Rütihof zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute und prallte von hinten in das Heck eines Lieferwagens. Um die Unfallformalitäten zu regeln, verständigten sich die beiden Lenker per Handzeichen darauf, die Autobahn bei der Ausfahrt Rotkreuz zu verlassen. Der fehlbare Lenker fuhr jedoch auf der Autobahn in Richtung Küssnacht weiter.

Zeugenaufruf
Wer Zeuge des Unfalls geworden ist und Angaben zum Unfallfahrzeug machen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41). Gesucht wird insbesondere der fehlbare Lenker des schwarzen Kleinwagens. Er wird aufgefordert, sich von sich aus zu melden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile